-- Anzeige --

Debatte um Euro-7-Norm: Clepa fordert weiter Verbesserungen

Debatte um Euro-7-Norm: Clepa fordert weiter Verbesserungen
Sobald das Parlament seinen Standpunkt festgelegt hat, werden Verhandlungen zwischen der Kommission, dem Parlament und dem Rat beginnen und über das weitere Vorgehen bezüglich der Euro-7-Schadstoffemissionsnormen in Europa entscheiden.
© Foto: Marcel Kusch / dpa / picture alliance

Der Ausschuss für Umwelt- und Gesundheitspolitik und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des Europäischen Parlaments hat abgestimmt und den Vorschlag der Europäischen Kommission zur Verbesserung der Luftqualität in ganz Europa abgeschwächt. Der Ausschuss nahm eine Reihe von Änderungen an, die eine längere Umsetzungsfrist für schwere Nutzfahrzeuge, geringfügig strengere Grenzwerte und abgeschwächte Prüfbedingungen beinhalten.


Datum:
13.10.2023
Autor:
ASP
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vorschläge für strengere Vorschriften wurden bei der Abstimmung vom Ausschuss abgelehnt. Benjamin Krieger, Generalsekretär von Clepa, dem Verband der europäischen Automobilzulieferer, sagt dazu:  "Eine schwache Euro-7-Norm mit einer verzögerten Umsetzung wird weder zu sauberer Luft beitragen noch die Innovation in der EU fördern. Trotz der Fortschritte bei der Elektromobilität werden in der EU im nächsten Jahrzehnt voraussichtlich 100 Millionen Autos mit konventionellem Antrieb verkauft werden. Die Technologie für eine ehrgeizigere Euro-7-Norm ist vorhanden, und sie ist wirtschaftlich machbar. Europa sollte nicht hinter China und den USA zurückbleiben, die sich beide ehrgeizige Ziele bei den Schadstoffemissionen gesetzt haben."

"Mit Blick auf die Abstimmung im Plenum fordern wir weitere Verbesserungen, wie die Verkürzung der Umsetzungsfristen und die Verschärfung der Grenzwerte und Prüfbedingungen, da dies den Weg für eine sauberere und wettbewerbsfähigere zukünftige Mobilität ebnen wird." Sobald das Parlament seinen Standpunkt festgelegt hat, werden Verhandlungen zwischen der Kommission, dem Parlament und dem Rat beginnen und über das weitere Vorgehen bezüglich der Euro-7-Schadstoffemissionsnormen in Europa entscheiden.

Lesen Sie auch: 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.