Betrug mit HU-Plaketten: Prüfingenieur zu Bewährungsstrafe verurteilt

Durch HU-Betrug soll sich ein ehemaliger Prüfingenieur 25.000 Euro ergaunert haben.
© Foto: TÜV Süd

Ein 63 Jahre alter Gutachter hatte von 2008 bis 2010 Fahrzeuge mit HU-Plaketten versehen, ohne sie überprüft oder überhaupt angesehen zu haben.


Datum:
15.03.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Wegen Bestechlichkeit in 235 Fällen hat das Landgericht Köln am Mittwoch einen ehemaligen Sachverständigen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Der 63 Jahre alte Diplom-Ingenieur hatte von Juni 2008 an zwei Jahre lang Fahrzeuge mit HU-Plaketten versehen, ohne sie überprüft oder überhaupt angesehen zu haben. Ursprünglich waren 1.872 Fälle angeklagt. Nach einem Rechtsgespräch am ersten Prozesstag und einem umfassenden Geständnis wurde der Großteil der Fälle aber eingestellt.

Insgesamt soll der Angeklagte durch den Betrug 25.000 Euro ergaunert haben, zudem erhielt er als Gegenleistung Fleisch- und Wurstwaren in unbekanntem Wert. Als Motiv für seine Taten hatte der Prüfer angegeben, dass seine Frau und Tochter zu jener Zeit an Krebs erkrankt gewesen seien. Beruflich sei er so eingespannt gewesen, dass er die Prüfberichte kurzerhand gefälscht habe, um sich mehr Zeit für die Pflege seiner Angehörigen zu verschaffen.

Ein mitangeklagter 52 Jahre alter Werkstattbesitzer wurde zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe wegen Bestechung in 183 Fällen sowie Hehlerei in fünf Fällen verurteilt. Der Mann hatte dem Prüfer im Tatzeitraum rund 1.300 Fahrzeuge für die angebliche Hauptuntersuchung zugeschustert. Zudem waren bei der Durchsuchung seines Betriebs fünf gestohlene Fahrzeuge sichergestellt worden. (dpa)

HASHTAG


#Hauptuntersuchung

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Disponent (m/w/d)

Bad Wiessee

Gebietsleiter (m/w/d), PLZ-Gebiete: 30, 31, 37 bzw. 75, 76, 77

Hannover;Karlsruhe;Nothweiler;Offenburg;Hildesheim;Göttingen;Northeim

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.