-- Anzeige --

Freier Autohandel: Weichenstellungen beim BVfK

Seit 17 Jahren das Gesicht des BVfK: Ansgar Klein
© Foto: Ansgar Klein

Neben der Wahl eines neuen Verwaltungsrats beschloss die Mitgliederversammlung des Branchenverbands auch eine Verschärfung der Satzungsregelungen.


Datum:
28.11.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bundesverband freier Kfz-Händler (BVfK) hat in seiner Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag den Verwaltungsrat neu gewählt. Einer Mitteilung zufolge wurden Marc Juntermanns, Rainer Schulte, Kai Strehlau, Frank Thoma und Thomas Wittlich im Amt bestätigt. Neu im Gremium ist Wolfgang Schreier, der bereits Oldtimer-Beauftragter des Verbands ist.

Gleichzeitig beschloss die Mitgliederversammlung auch eine Satzungsänderung, die zum Ziel hat, den Qualitätsanspruch des BVfK und seiner 800 Mitgliedsbetriebe zu sichern. Damit habe man die Möglichkeit, "zukünftig härtere Sanktion durchzusetzen, wenn jemand die den Qualitätsanspruch des BVfK sichernden Regeln verletzt und den Interessen des Verbandes schadet", erklärte Verbandschef Ansgar Klein.

Klein sieht sich durch das "Vertrauensvotum" bereit für die nächste Dekade der Verbandsarbeit. "Die Mitgliederversammlung hat die Führungsorgane mit den Voraussetzungen für BVfK 2.0 ausgestattet. Wir sind damit für die Aufgaben einer spannenden Gegenwart und anspruchsvollen Zukunft gewappnet", betonte er. Es gelte, Maßnahmen der Hersteller gegen die Interessen des freien Handels abzuwehren und durch Entwicklung eigener digitaler Konzepte und Lösungen zur weiteren Professionalisierung der Mitglieder beizutragen.

Der BVfK wurde im Jahr 2000 gegründet. Seitdem steht Klein an der Spitze des Verbands. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.