BBE Aftersales-Forum: Markt bleibt stabil

Beim 18. Kölner Aftersales Forum ging es um Trends, Herausforderungen und Chancen im Aftermarket 2020plus. (Bild: 2016)
© Foto: BBE Automotive

Obwohl der Aftermarket auf absehbare Zeit stabil bleiben soll, sind die Herausforderungen für die Marktteilnehmer so groß wie noch nie. Wenig profilierte Marktplayer hätten wenig Chancen zu überleben in einem immer intensiveren Wettbewerb.


Datum:
25.07.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mit seinem Beitrag zum Thema "Quo vadis Aftermarket" eröffnete Eckhard Brandenburg, Senior Consultant der BBE, das diesjährige Kölner Aftersales-Forum. So werde der Markt auf absehbare Zeit zwar stabil bleiben, dennoch seien die Herausforderungen für alle Marktteilnehmer noch nie so groß, hieß es in einer Mitteilung. Neben wachsenden technologischen Anforderungen rückte Brandenburg auch den Mensch in den Mittelpunkt, der immer mehr begeistert werden will. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung und Preistransparenz hätten wenig profilierte Marktplayer wenig Hoffnung auf ein Überleben im intensiven Wettbewerb.

Markus Frömgen, Director Strategic Consulting der BBE, sieht die Fahrzeughersteller klar in der Pole-Position, die den Zugriff auf den Kunden und dessen Daten über viele Jahre halten wollen und können.

Die Zukunft im Teile- und Servicegeschäft wird denen gehören, die Online- und Offline-Kanäle optimal verzahnen und einen Markenaufbau mit klarem Leistungsversprechen im gesamten Wertschöpfungsnetzwerk bieten, erklärte Kai Hudetz vom IFH.

Weitere praxisnahe Vorträge der geladenen Unternehmen ATU, HUK-Coburg, Schäfer-Barthold und Driver rundeten das 18. Kölner Aftersales Forum mit mehr als 160 Teilnehmern am 22. Juni 2017 ab. (tm)


Einen ausführlichen Nachbericht über den BBE Aftersales-Forum können Sie in der asp-Beilage "Freier Teilemarkt" lesen, die der Juli-/Augustausgabe 2017 beigelegt wird und am 28. Juli 2017 erscheint.

HASHTAG


#Aftersales

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.