TÜV SÜD Akademie: Datenschutz auch für kleine Betriebe relevant

Auch kleine Betriebe müssen den Datenschutz beachten.
© Foto: © Sir_Oliver / stock.adobe.com

Bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sollen künftig Betriebe ab 20 Mitarbeitern verpflichtet werden, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. TÜV SÜD warnt davor, das Thema Datenschutz jetzt zu vernachlässigen.


Datum:
22.07.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ende Juni 2019 beschloss der Bundestag, kleine Unternehmen bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu entlasten. Künftig sollen Betriebe erst ab 20 Mitarbeitern, die sich ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen, verpflichtet werden, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Ursprünglich sollte dies bereits ab zehn Mitarbeitern der Fall sein. TÜV SÜD rät aber dringend, das Thema Datenschutz jetzt nicht zu vernachlässigen, teilte der Prüfdienstleister mit.

Einer Online-Umfrage zufolge im Auftrag von TÜV SÜD im Mai 2019 ergab, dass nur 44 Prozent der befragten Unternehmen angaben, ihre Mitarbeiter ausreichend zur Umsetzung der DSGVO geschult zu haben. Das Thema Datenschutz "wird leider noch viel zu oft vernachlässigt", erklärte Jörg Schemat, Geschäftsführer TÜV SÜD Akademie. Die Verantwortung für die Umsetzung des Datenschutzes bei kleinen Unternehmen liegt in vollem Umfang bei der Geschäftsleitung, auch wenn kein Datenschutzbeauftragter verpflichtend vorgeschrieben ist. Bei einem Verstoß gegen die Datenschutzrichtlinien drohen Strafzahlungen in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent ihres Jahresumsatzes, erklärte TÜV SÜD.

Die TÜV SÜD Akademie bietet entsprechende Schulungen zum Thema an - von den Grundlagen über Update-Seminare und Praxisworkshops bis hin zu speziellen Kursen für den Datenschutz. Zudem bietet das vor einem Jahr erfolgreich gestartete Datenschutzfachportal der TÜV SÜD Akademie registrierten Nutzern den Zugriff auf aktuelles Fachwissen und Expertentipps für die tägliche Praxis. Neue Termine für Schulungen zum Thema Datenschutz sowie zu anderen Themen sind ab sofort auch für 2020 online unter www.tuev-sued.de/akademie verfügbar. Die Registrierung für das Datenschutz-Fachportal ist über folgenden Link möglich: www.tuev-sued.de/datenschutz-portal. (tm)

HASHTAG


#DSGVO

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Leiter After Sales (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.