BMW: X3 und X4 müssen in die Werkstatt

Aufgrund eines Problems mit der Isofix-Kindersitzbefestigung ruft BMW rund 119.000 X3 und X4 in Deutschland zurück.
© Foto: Lars Hoenkhaus

Wer einen X3 oder X4 fährt und damit häufig den Nachwuchs im Kindersitz transportiert, sollte bei diesem Rückruf hellhörig werden.


Datum:
22.06.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Aufgrund eines Problems mit der Isofix-Kindersitzbefestigung ruft BMW in Deutschland rund 119.000 X3 und X4 zurück. Es handelt sich um Modelle, die zwischen September 2010 und April 2016 gebaut wurden. Im Extremfall können bei den SUV die Isofix-Bügel brechen.

Am Karosserieträger der betroffenen Modelle sind Befestigungsbügel für die Befestigung von Kindersitzen angebracht. Im Fahrbetrieb können Schwingbelastungen auf die Haltebügel einwirken. Bei einer erhöhten Schwingbelastung ist laut BMW nicht auszuschließen, dass in Einzelfällen ein oder mehrere Befestigungsbügel im Laufe der Betriebszeit brechen können.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden die vier Befestigungsbügel an den Rücksitzen mit jeweils einem Metallwinkel verstärkt. Der Werkstattaufenthalt soll eine Stunde dauern, sagt ein BMW-Sprecher. Der vom KBA überwachte Rückruf hat im Mai 2016 begonnen, die entsprechenden Halter werden angeschrieben. Dem Hersteller sind allerdings keine Fälle bekannt, bei denen ein Mensch verletzt wurde. (sp-x/asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#BMW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Disponent (m/w/d)

Bad Wiessee

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.