ASA-News: Unruhige Zeiten in der EU

ASA-Präsident Frank Beaujean fordert den diskriminierungsfreien Zugang zu Fahrzeugdaten.
© Foto: ASA

Der Spanier Jordi Brunet wird 2020 die Funktion des technischen Direktors bei der EGEA übernehmen. Er folgt auf Neil Pattemore, der in den Ruhestand geht. Brunet soll sich aktuell vorrangig um den freien und ungehinderten Zugang zu Fahrzeugdaten der Hersteller einsetzen.


Datum:
03.12.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



ASA-Präsident Frank Beaujean arbeitet seit Jahren auch auf europäischer Ebene aktiv. Derzeit ist er als einer von sieben Direktoren Mitglied im Board of Directors der EGEA. Der European Garage Equipment Association als Dachverband der europäischen Werkstatt­ausrüster steht im kommenden Jahr eine Neuausrichtung bevor.

"Unser langjähriger technischer Direktor, Neil Pattermore, verabschiedet sich 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Für seine Nachfolge haben wir mit dem Spanier Jordi Brunet einen technischen Hochkaräter gefunden", sagt Beaujean. Die Zeit drängt, denn die EGEA befindet sich zusammen mit allen anderen in der AFCAR-Initiative (Alliance for the Freedom of Car Repair in Europe) organisierten Verbänden in einer entscheidenden Phase im Kampf um die Zukunft des freien Reparaturmarktes. "Unser ganzes Streben dient aktuell dem freien und ungehinderten Zugang aller im Markt beteiligten Anbieter zu den Fahrzeugdaten und Informationen."

Automobilhersteller schotten ihre vernetzten Fahrzeuge gegen einen Direktzugang Dritter ab. Ihr Argument: Ein direkter Zugang zu den Daten- und Informationssystemen für Dritt­e sei nicht zu verantworten, weil legale Zugänge auch für illegales Eindringen von außen genutzt werden könnten. Was die Hersteller dabei verschweigen: Als einzig Zugangsberechtigte hätten sie über das Dashboard im Fahrzeug Direktzugriff auf den Fahrer und könnten nicht nur gezielt eigene Service-, Reparatur- und Ersatzteilleistungen anbieten. Auch Mobilitätsdienste, Versicherungsangebote oder Pannen- und Unfallhilfe ließen sich gezielt unter Ausschluss jeglicher Konkurrenz steuern.

"Das Thema sollte nicht nur freie Anbieter beunruhigen. Auch Markenbetriebe wären im Worst Case mit absoluter Datenkontrolle der Hersteller allein auf deren Wohlwollen angewiesen." Beaujean ist zuversichtlich, dass es nicht so weit kommen wird. "Die EU-Kommission hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie im Automobilsektor einen freien und fairen Wettbewerb will. Dafür stehen nicht zuletzt die Richtlinien zu Euro 5/6 oder die jüngst verabschiedete Type Approval Legislation." (asp)


Die ASA-News sind regelmäßig erscheinende Mitteilungen des ASA-Verbands (Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen e. V.).

HASHTAG


#ASA-Verband

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.