Bosch setzt auf die Brennstoffzelle: Wasserstofftechnik soll 2022 starten

Bosch setzt auf die Brennstoffzelle.
© Foto: Bosch

Die Brennstoffzelle könnte in Zukunft beim E-Auto zur wichtigen Batterie-Alternative werden. Glaubt zumindest Bosch – und kündigt eine eigene Produktion an.

Bosch steigt in die Produktion von Brennstoffzellen für Pkw und Lkw ein. Spätestens 2022 will der Automobilzulieferer seine gemeinsam mit dem Spezialisten Powercell Sweden entwickelte Technik auf dem Markt haben. Die Partner planen einen Stack auf Basis von Polymerelektrolyt-Zellen, wie sie bei Fahrzeugen und Schiffen üblich ist. Bislang engagierte sich Bosch vor allem bei den Festoxid-Zelle, die vor allem im stationären Einsatz genutzt werden.

Für 2030 erwartet Bosch einen Brennstoffzellen-Anteil von 20 Prozent bei Elektrofahrzeugen. Vor allem für Langstreckenautos und im Güterverkehr gilt die Technik dank kurzer Tankzeiten und großer Reichweite gegenüber der Batterie als überlegen. Allerdings müssen die Kosten sinken; Bosch will das vor allem über Skaleneffekte erreichen. (SP-X)

HASHTAG


#Bosch

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Referent Automotive (w/m/d)

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.