-- Anzeige --

Zukunftswerkstatt 4.0: Topmotive ist weiterer Partner

Topmotive ist weitere strategischer Partner der Zukunftswerkstatt 4.0.
© Foto: Topmotive

Die Zukunftswerkstatt 4.0 wächst weiter. Nun steigt der IT- und Automotive-Experte als strategischer Partner mit ein.


Datum:
03.09.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Experte für IT- und Automotiv Lösungen Topmotive hat offiziell seinen Einstieg in die Zukunftswerkstatt 4.0 als strategischer Partner bekannt gegeben. Das Unternehmen reiht sich zwischen den drei Betreibergesellschaften, bestehend aus dem Institut für Automobilwirtschaft (ifa), der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) sowie weiteren strategischen Partnern und Innovationspartnern aus zahlreichen Bereichen ein, teilte Topmotive mit.

Der IT-Profi will praxisnah innovative IT-Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette - von der Industrie über den Teilegroßhandel und die Werkstatt bis hin zum Autofahrer selbst - vorstellen. "Wir sehen die Zukunftswerkstatt 4.0 als optimale Plattform, um unsere einzigartige Kombination aus Automotive- und IT-Expertise einzubringen, uns mit bedeutenden Akteuren im Kfz-Gewerbe auszutauschen, Synergien zu nutzen und den digitalen Transformationsprozess gemeinsam weiter voranzutreiben", erklärte Krunoslav Bagaric, Geschäftsführer der Topmotive Gruppe.

"Topmotive bringt mit der Historie als IT- und Automotive-Experte neben unseren bisherigen Partner wie zum Beispiel Datenanbietern, Teilegroßhändlern, Automobilherstellern und vielen mehr eine gänzlich neue Perspektive ins Spiel - sozusagen die perfekte Ergänzung", sagte Dr. Stefan Reindl, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA) und Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0.

Die Verantwortlichen zeigen sich zuversichtlich, dass die Zukunftswerkstatt 4.0 wie geplant bauseitig Ende September 2021 fertiggestellt werden kann. Die offizielle Eröffnung ist für Herbst geplant.


Die Zukunftswerkstatt 4.0 soll nach ihrer Fertigstellung im Herbst 2021 als Innovationsschaufenster, Schulungszentrum und Testlabor für das Kfz-Gewerbe dienen. Ziel ist, die Strukturen eines Autohausbetriebs auf über 450 Quadratmetern realitätsgetreu und praxistauglich konkret nachzubilden. Dabei werden den Branchenakteuren entlang der Customer Journeys im Sales und Aftersales mit Technologien und Systemen von morgen vorgestellt. Indem diese auch gleich erprobt werden können, soll es den Betrieben im Anschluss erleichtert werden, Informationen zu sammeln und die neuen Lösungen zügig bei sich zu implementieren. Dazu stehen multifunktionale Räume für vielfältige Nutzungskonzepte – also bspw. für Trainings, Versuchsaufbauten und Seminare – zur Verfügung. Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Zukunftswerkstatt mit 700.000 Euro. Das IfA-Institut hatte das Projekt für das Kfz-Gewerbe im Rahmen des "Strategiedialogs Automobilwirtschaft" 2019 als Idee auf dem Weg gebracht. Spatenstich für das Projekt war im Mai 2021 in Esslingen.

Interessierte Unternehmen können das Projekt auf unterschiedliche Weise unterstützen. Ausstattungspartner können in der Werkstatt ihre Werkstatteinrichtung präsentieren. Daneben können Unternehmen im Rahmen einer Technologiepartnerschaft auch bestimmte Themenbereiche besetzen. Derzeit gibt es nach Angaben der Initiatoren bereits über 70 Kooperationsverträge.

Geplant ist unter anderem die Einrichtung von zwei kompletten Arbeitsplätzen mit Hebebühnen. Ein Arbeitsplatz ist speziell auf das Thema Elektromobilität im Service zugeschnitten. Daneben gibt es auch einen Bereich, der sich dem Thema Automobilhandel der Zukunft widmet. Hier spielen Themen wie Künstliche Intelligenz und Augmented Reality eine Schlüsselrolle.



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.