-- Anzeige --

Zukunftswerkstatt 4.0: "Optimal im Zeitplan"

V.l.n.r. (stehend): Prof. Benedikt Maier und Prof. Stefan Reindl, Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0, Nobert Purkl, verantwortlicher Bauleiter und Mario Rösch, Geschäftsführer GöSta Hallenbau GmbH
© Foto: IfA

Die Zukunftswerkstatt 4.0 ist ein Leuchtturmprojekt für die Automobilwirtschaft. Bis zur geplanten Eröffnung im November ist aber noch einiges zu tun. Die Macher sind mit dem Baufortschritt zufrieden.


Datum:
12.08.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Verantwortlichen der neuen Zukunftswerkstatt 4.0 zeigen sich mit dem Baufortschritt des Innovationsprojekts für die Automobilwirtschaft zufrieden. Man liege "optimal im Zeitplan" und sei daher zuversichtlich, dass die Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen bei Stuttgart wie geplant Ende September bauseitig fertiggestellt sein werde, teilte das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) am Donnerstag mit. Mit der offiziellen Eröffnung werde Anfang November gerechnet.

Die Umbauarbeiten auf dem Gelände der BusWorld in Esslingen würden zügig voranschreiten, sagte IfA-Chef Prof. Stefan Reindl, der mit Prof. Benedikt Maier die Geschäftsführung der Zukunftswerkstatt 4.0 bildet. So seien zwei High-End-Hebebühnen der Werkstattausrüster Nussbaum und Herrmann bereits eingebaut. Ebenso finde ein Reifendiagnose-System von Beissbarth seinen Platz.

Den Angaben zufolge sollen die Trockenbauarbeiten am Standort in der kommenden Woche abgeschlossen werden. Danach folgt die Umgestaltung der Außenfassade und des Eingangsbereichs. Parallel dazu starten die Bauarbeiten rund um die technische Gebäudeausrüstung, die unter anderem die Elektro- und Netzwerkinstallationen beinhalten.

Planung stammt von Papadopoulos Group

"Uns war bereits zu Beginn der Planungsphase klar, dass wir bei unserem ambitionierten Projekt auf etablierte Unternehmen, die bereits auf Erfahrungen bei der Umsetzung von Autohaus-Bauprojekten zurückblicken können, setzen müssen", betonte Prof. Reindl. Die baulichen Maßnahmen verantworte deshalb der Autohaus- und Industriebauten-Spezialist GöSta. Die architektonische Planung der Zukunftswerkstatt 4.0 stamme aus der Feder der Papadopoulos Group.

Auf über 450 Quadratmetern soll die Zukunftswerkstatt 4.0 künftig zum Innovationsschaufenster, Versuchslabor und Schulungszentrum für Kfz-Betriebe werden. Mittlerweile zählen knapp 80 Unternehmen und Institutionen zum Partner-Netzwerk des Leuchtturmprojekts. Einen ersten Vorgeschmack darauf bietet das IfA auf der Fachmesse Automechanika in Frankfurt (14. bis 19. September). Ein rund 100 Quadratmeter großes Pop-up der Zukunftswerkstatt zeigt entlang von acht Kundenkontaktmomenten, wie sich Digitalisierung und Elektrifizierung auf den Werkstattprozess auswirken und mit welchen innovativen Anwendungen den Veränderungen Rechnung getragen werden kann.

Zwei Centerleiter

Unterstützung erhält die Geschäftsführung seit Kurzen durch den Technischen Centerleiter Nils Unverricht sowie durch Niclas Wild, der die kaufmännischen und marketingseitigen Funktionen und Aufgaben übernimmt. Neben den umbauorganisatorischen Tätigkeiten sollen die beiden Centerleiter künftig auch die bereits eingegangenen Unternehmenskooperationen steuern und die einzelnen Veranstaltungen koordinieren.


Spatenstich Zukunftswerkstatt 4.0

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.