Werkstattumfrage: Geteilte Meinung zur Elektromobilität

Die Initiative "Qualität ist Mehrwert" hat Kfz-Werkstätten zum Thema Elektromobilität befragt.
© Foto: Qualität ist Mehrwert

Die Initiative "Qualität ist Mehrwert" hat Kfz-Werkstätten gebeten, sich zum Thema Elektromobilität, "Chance oder Risiko", zu äußern. Rund 700 Betriebe haben mitgemacht, die Branche ist geteilter Meinung.


Datum:
20.03.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Auch Kfz-Werkstätten stehen vor der Entscheidung, wie sie mit dem Thema Elektromobilität umgehen wollen bzw. sollen. Die Initiative "Qualität ist Mehrwert" wollte in einer Umfrage von den Betrieben wissen, ob sie das Thema eher als Chance oder Risiko sehen. Rund 700 Unternehmen bezogen Stellung, teilte die Initiative am Dienstag mit.

Während sich viele Kfz-Werkstätten mit der Elektromobilität auseinandersetzen, Fortbildungen besuchen und Investitionen planen, lehne ein nicht unbedeutender Anteil der Werkstätten das Thema komplett ab. Der Großteil der Branche setzt sich auch mit dem Thema laut Umfrage auseinander und sieht der Entwicklung, trotz aller zu erwartenden Schwierigkeiten, verhalten optimistisch entgegen.

Kaum eine Werkstatt bezweifle, dass das Thema Elektromobilität künftig eine große Relevanz haben wird. Drei Viertel der Befragten glaubt demnach, dass E-Mobilität auch im Alltagsgeschäft einer größere Rolle einnehmen werde.

Nur 59 Prozent der befragten Werkstätten gaben an, sich für die Reparatur und Wartung von Elektrofahrzeugen qualifiziert zu fühlen. Hier zeigt sich nicht nur ein deutlicher Fortbildungsbedarf in freien Werkstätten, sondern auch ein großer Informationsbedarf, so die Initiative.

Große Investitionen stehen an

Die Mehrheit der Befragten erkennt laut Umfrage einen akuten Investitionsbedarf. Über 60 Prozent der Werkstätten planen innerhalb der nächsten drei Jahre Investitionen in Hardware und/oder für Fortbildungen. Etwa ein Fünftel plane diese Investitionen noch für das laufende Jahr, die restlichen Befürworter innerhalb der nächsten drei Jahre. Auffällig sei der Anteil der Unentschlossenen: So geben 16 Prozent an, mögliche Investitionen noch zu prüfen. Knapp 23 Prozent lehnen Investitionen ab. (tm)


Das Whitepaper mit den ausführlichen Ergebnissen können Sie hier kostenlos herunterladen.

   

    

Dass das Thema Elektromobilität künftig eine große Rolle spielt, bezweifelt kaum eine Werkstatt.
© Foto: Qualität ist Mehrwert

HASHTAG


#Umfrage

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.