-- Anzeige --

Ex-Audi-Chef: Bram Schot wird Senior-Berater bei Fixico

Ex-Audi-Chef Bram Schot wird Berater bei Fixico.
© Foto: Fixico

Der Manager soll das Online-Portal für Kfz-Schadenabwicklungen bei der Expansion in neue Märkte unterstützen.


Datum:
25.08.2021
Autor:
aw
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der ehemalige Audi-Chef Bram Schot hat eine neue Aufgabe: Der Manager berät ab sofort als Senior Berater die niederländische Online-Schaden- und Reparaturabwicklungs-Plattform Fixico. Das teilte das Unternehmen heute mit. Als Mitglied des Beirats solle Schot mit seiner langjährigen Erfahrung in der Automobilbranche die Fixico-Führung bei der Produktentwicklung und -lieferung, der Markterschließung und der Wachstumsplanung beraten, hieß es. "Seine Erfahrung ist von unschätzbarem Wert für den Aufbau eines Technologieunternehmens im Automobilbereich", kommentierte Derk Roodhuyzen de Vries, Geschäftsführer und Mitgründer von Fixico die Personalie.

Fixico betreibt eine digitale Plattform, mit deren Hilfe sich die Reparatur von Fahrzeugschäden für Fahrer, Versicherer und Flottenbetreiber digital abwickeln lässt. Aus einem angeschlossenen Partner-Werkstattnetz soll dabei für jeden Schaden intelligent die passende Werkstatt gefunden werden.

Fixico befindet sich derzeit auf Expansionskurs: Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr eine 12 Millionen Euro schwere (Serie-A) Finanzierungsrunde abgeschlossen und Umsatz sowie Kundenstamm nach eigenen Angaben verdreifacht. Derzeit ist das Unternehmen in sieben Ländern aktiv (u.a. Deutschland, Frankreich, Italien; Niederlande und Südafrika) und arbeitet – ebenfalls nach eigenen Angaben – mit 150 Fuhrpark-, Leasing-, Vermietungs- und Versicherungsunternehmen zusammen. Das Werkstattnetz beläuft sich auf rund 2.500 Karosseriewerkstätten. Mit Hilfe von Bram Schot wolle man nun rasch in weitere Länder expandieren und binnen drei Jahren in ganz Europa vertreten sein, teilte Fixico mit.

"Ich freue mich darauf, den Gründern dabei zu helfen, einen globalen Champion aufzubauen, der modernste Technologien auf etablierte Prozesse anwendet und ein neues, effizienteres, digitales Ökosystem für den Fahrzeugservice schafft", erklärte Bram Schot. Die Tätigkeit bei Fixico ist indes nicht die einzige Aufgabe des früheren Audi-Chefs und VW-Konzernvorstands: Aktuell ist Schot auch als Vorstandsmitglied bei Royal Dutch Shell und Nanoramic in Boston sowie als Senior-Berater unter anderem bei The Carlyle Group, Global Cleantech Capital Fund, TomTom und 4.screen aktiv. Darüber hinaus ist er als Professor für Leadership und Transformation an der SDA Bocconi School of Management in Mailand tätig.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.