-- Anzeige --

70 Jahre Hauptuntersuchung: Fahrzeugprüfung muss modernisiert werden

Die Hauptuntersuchung feiert ihren 70. Geburtstag.
© Foto: TÜV SÜD

Anlässlich des Jubiläums der verpflichtenden Hauptuntersuchung von Kraftfahrzeugen in Deutschland fordert der TÜV-Verband eine Modernisierung sowie einen Zugriff zu sicherheitsrelevanten Daten und zum Software-Stand der Fahrzeuge, um die Sicherheit weiterhin gewährleisten zu können.


Datum:
01.12.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit dem 1. Dezember 1951 prüfen TÜV-Sachverständige sicherheits- und umweltrelevante Komponenten von Fahrzeugen im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) in Deutschland. Die Untersuchung der Bremsen, Reifen, Auspuffanlage und des Lichts leistet nach wie vor einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Damit dies auch in Zukunft der Fall ist, muss die Hauptuntersuchung modernisiert werden, fordert der TÜV-Verband.

"Aktuelle Fahrzeuge sind heute Smartphones auf Rädern, die zunehmend digital gesteuert werden und zahlreiche Daten sammeln. Die korrekten Funktionen von Fahrassistenzsystemen wie Spurhalte- und Notbremsassistenten sollten während der gesamten Lebensdauer eines Fahrzeugs bei der HU geprüft werden", sagt Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands. Angesichts der Digitalisierung und steigenden Anforderungen an den Umwelt- und Klimaschutz müsse die HU modernisiert werden. Sachverständige benötigen laut Bühler Zugang zu sicherheitsrelevanten Daten und zum aktuellen Software-Stand der Fahrzeuge. Nur so lasse sich feststellen, ob sich durch Updates wichtige Eigenschaften verändert haben und ob die Fahrzeuge gegen Cyberangriffe ausreichend geschützt sind.

Auch seien Verbesserungen beim Thema Umwelt nötig. Der TÜV-Verband setze sich für eine Festlegung der Messung von Stickoxiden bei Diesel-Fahrzeugen ein. "Wichtig ist, dass die Sachverständigen Zugang zu umweltrelevanten Fahrzeugdaten erhalten, um Schäden und Manipulationen an der Abgasanlage besser erkennen zu können", bekräftigte Bühler.

  

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.