-- Anzeige --

Technik-Tipp: Neuwagen sollten unbedingt eingefahren werden

Neuwagen sollten die ersten 1.000 Kilometer nicht mit Vollgas gefahren werden.
© Foto: plusphoto/iStock/Thinkstock

Neuwagen benötigen kein spezielles Einfahröl mehr, sollten aber trotz technischen Fortschritts eingefahren werden, rät TÜV SÜD. Ansonsten könnten Zylinderoberflächen nicht geglättet werden, was zu einem erhöhtem Ölverbrauch führen kann.


Datum:
13.08.2021
Autor:
asp
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

"Neuwagen sollten trotz des technischen Fortschritts behutsam an ihre Höchstleistung herangefahren werden", rät Eberhard Lang von TÜV SÜD. Glaubt man den Handbüchern der Hersteller, dann sind zwar besondere Einfahrvorschriften kaum nötig. Doch dies steht in dem merkwürdigen Kontrast, dass praktisch alle Pressestellen der Hersteller ihre Testwagen sorgsam einfahren, bevor sie getestet werden.

Zwar sind seit Trabants und Käfers Zeiten die Regeln für das Einfahren eines neuen Autos weniger streng. "Einige Punkte sollte man jedoch nicht vergessen, denn letztlich zahlen sie sich aus", mahnt Lang. Ein spezielles Einfahröl braucht kein Neuwagen mehr. Die Fertigungstoleranzen im Motor sind inzwischen so gering, dass es kaum noch Unebenheiten gibt, die bei den Kolbenbewegungen abgerieben werden. So kann auch auf den Ölwechsel, mit dem einst die abgeschmirgelten Späne ausgespült wurden, verzichtet werden. Allerdings gilt nach wie vor, dass Neuwagen circa die ersten 1.000 Kilometer nicht mit Vollgas gefahren werden sollten. Wer dies missachtet, riskiert, dass die Zylinderoberflächen nicht geglättet, sondern großflächig abgetragen werden. Die Missachtung kann zur Folge haben, dass der Ölverbrauch mit der Zeit deutlich über die vom Hersteller angegebene Menge ansteigt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.