-- Anzeige --

Hochautomatisiertes Fahren: Motional erhält AV-Permit von TÜV SÜD

Motional hat von TÜV SÜD eine Zulassung zum Testbetrieb für Roboterautos in den USA auf öffentlichen Straßen erhalten. 
© Foto: picture alliance/Matthias Balk/dpa

Das Technologie-Unternehmen hat den Prüfdienstspezialisten um eine Überprüfung eines fahrerlosen Testbetriebs einer kleinen Flotte von Roboterautos in den USA gebeten. TÜV SÜD hat die Zulassung jetzt erteilt.


Datum:
14.04.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach einer 18-monatigen Sicherheitsbewertung hat das amerikanische Technologie-Unternehmen Motional jetzt von TÜV SÜD eine Zulassung zum Testbetrieb einer kleinen Flotte von Robotaxis auf öffentlichen Straßen in Las Vegas/Nevada erhalten. Die Überprüfung der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit, funktionalen Sicherheit und Cybersecurity sei in den USA nicht gesetzlich vorgeschrieben, betonte TÜV SÜD in der Mitteilung.

"Dass sich Motional dennoch an uns gewandt hat, ist ein deutliches Zeichen für das Vertrauen in unsere Expertise auf diesem Feld", sagte Christian Gnandt, Vice President Automated Driving bei TÜV SÜD. So konnte der Prüfspezialist nicht nur sein umfangreiches Wissen einbringen, sondern auch neue Erfahrungen sammeln.

Die Robotaxis von Motional gehen auf einer definierten Strecke in Las Vegas ohne einen Fahrer hinter dem Steuer im normalen Alltagsverkehr in den Testbetrieb. Zum Sicherheitskonzept gehört ein sogenannter "Safety-Steward" auf dem Beifahrer-Sitz, der über eine Notbremsung das Fahrzeug zum Stillstand bringen kann.

Umfangreiche Untersuchungen

Die Sicherheitsbewertungen umfassen neben einer detaillierten Überprüfung der entsprechenden Entwicklungsdokumente auch Voruntersuchungen und Fahrzeugtests. Dazu kommen dynamische Versuche, bei denen Fahrfunktionen in unterschiedlichsten Situationen real und simulationsgestützt getestet werden. Damit werde letztendlich sichergestellt, dass das Fahrzeug stets sicher und vertrauenswürdig reagiert, erklärte TÜV SÜD.

Die Experten arbeiten gemeinsam mit den zuständigen Behörden rund um den Globus bereits seit Jahren erfolgreich daran, die Marktzugänge für Fahrzeuge mit automatisierten Fahrfunktionen zu erleichtern. Dazu zählt auch die Mitarbeit an neuen international harmonisierten Standards und Regularien.

Ein entscheidender Sicherheitsaspekt besonders für vernetzte Fahrzeuge ist die Cybersecurity sowie eine sichere Interaktion mit der Infrastruktur. Hier begleiten Experten von TÜV SÜD den gesamten Prozess der Entwicklung der Fahrzeuge und Komponenten von Beginn an. Am Ende steht ein umfangreicher Sicherheitsreport, der die aktuellsten Anforderungen und internationalen Best Practises erfüllt.

  


Seit mehr als sechs Jahren begleitet TÜV SÜD die Entwicklung des hochautomatisierten Fahrens in unterschiedlichen Bereichen. So erarbeiten die Experten beispielsweise in Deutschland im Forschungsverbund VVM (Verifikation/Validierung autonomer Systeme) zusammen mit 22 Partnern rechtssichere und effiziente Verifizierungs- und Validierungsmethoden für vollautomatisierte Fahrfunktionen in autonomen Fahrzeugsystemen. Neben nationalen Gremienaktivitäten erarbeiten die Experten von TÜV SÜD als Vertreter der CITA (dem internationalen Verband der Fahrzeugprüforganisationen) harmonisierte regulatorische Anforderungen innerhalb der Vereinten Nationen (UN). Auch beteiligt sich TÜV SÜD international an vielen Projekten zur Entwicklung des automatisierten Fahrens.



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.