Dienstag, 23.07.2019
Verkehrsblatt IVW
Autonomes Fahren

TÜV SÜD und DFKI entwickeln "TÜV für Künstliche Intelligenz"

TÜV SÜD und DFKI entwickeln 'TÜV für Künstliche Intelligenz'
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und TÜV SÜD starten eine Kooperation zur Zertifizierung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz (KI) beim autonomen Fahren. Unter anderem soll ein "TÜV für Algorithmen" entwickelt werden. Dazu erforschen die Experten das Lernverhalten der KI-Systeme. Kernstück ist die Entwicklung einer offenen Plattform für Automobilhersteller, Zulieferer und Technologieunternehmen. Die digitale Plattform "Genesis" soll Module Künstlicher Intelligenz validieren und damit die Grundlagen für Zertifizierungen schaffen. "TÜV SÜD kümmert sich seit mehr als 150 Jahren um die Sicherheit und Akzeptanz technischer Innovationen - so auch beim autonomen Fahren. Wir freuen uns, das Fahren von morgen gemeinsam mit dem DFKI sicher zu machen und die Herausforderungen bei der Künstlichen Intelligenz anzunehmen", sagt Dr. Houssem Abdellatif, Global Head Autonomous Driving bei TÜV SÜD. Systeme mit Künstlicher Intelligenz finden immer mehr Eingang in die Elektronik autonomer Fahrzeuge, um die enorme Zahl möglicher Verkehrssituationen jederzeit sicher meistern zu können.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen