Montag, 26.08.2019
Verkehrsblatt IVW
28.09.2016

¬ Konzept

Sono Motors plant Solarzellenauto

So könnte das Solarzellenauto von Sono Motors aussehen.
© Foto: Sono Motors

zum Themenspecial Batterie

Heutige Elektroautos sind teuer, in Hinblick auf die Umwelt keine echte Lösung und außerdem von einer Ladeinfrastruktur abhängig, die weiterhin nicht in Sicht ist. Das Münchener Start-up Sono Motors will mit dem E-Mobil Sion genau diesen Nachteilen entgegensteuern. Der noch in der Entwicklung befindliche Stromer soll lediglich 12.000 Euro kosten und sich selbst mit Strom versorgen.

Ein wenig schrullig wirkt der kleine Van mit seiner mit vielen Solarzellen gepflasterten Außenhaut. Wenn auch keine Haute Couture, erlaubt die Form einen großzügig dimensionierten Innenraum, während die Solarzellen eine Menge Strom generieren können. Auf 7,5 Quadratmeter Oberfläche sollen es die Sonnenlichtkollektoren des Sion bringen und einen Wirkungsgrad von 22 Prozent erzielen. Sono Motors rechnet vor, dass sich daraus täglich Strom für rund 30 Kilometer Reichweite generieren lässt – auch während der Fahrt. Da im Schnitt ein Auto laut Sono Motors täglich nur 22 Kilometer gefahren wird, könnte der Sion theoretisch autark von Infrastruktur und Energieversogern genutzt werden und sogar CO2-neutral fahren.

Als Stromspeicher will man wahlweise eine 14,4-kWh- oder eine 30-kWh-Batterie anbieten, die Reichweiten von 120 respektive 250 Kilometer erlauben. Auch lange Fahrten wären denkbar, denn im Schnelllademodus soll man die Lithium-Ionen-Akkus in wenigen Minuten wieder zu 80 Prozent füllen können. Angetrieben wird der 4,11 Meter lange Sechssitzer von einem 50 kW / 68 PS leistenden Drei-Phasen-Asynchronmotor, der eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ermöglichen soll.

Arbeit am Prototypen

Derzeit arbeitet bei dem Start-up Sono Motors an einem Prototypen, während parallel auf der Crowdfunding-Plattform idiegogo für Unterstützer des Projekts geworben wird. Anfang 2017 sollen dann diese auch die Möglichkeit für erste Probefahrten bekommen.

Einen konkreten Plan für eine Serienfertigung hat Sono Motors hingegen nicht. Die Macher wollen ohnehin keinen eigenen Produktionsstandort aufbauen. Vielmehr verfolgt man die Idee, dass der Sion aus Einzelteilen von Zulieferern oder Autoherstellern zusammengebaut werden kann.

Preislich könnte dann das dezentral produzierte Basisfahrzeug schon ab 12.000 Euro zu haben sein. Allerdings beinhaltet diese Kalkulation noch keine Batterie, die dann zusätzlich erworben oder gemietet werden müsste. (sp-x)

Sono Motors Sion
Sono Motors Sion
Sono Motors Sion
Sono Motors Sion
 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Sono Motors)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Es darf auch mal ein Ferrari sein

Für das Opfer eines Verkehrsunfalls gilt eine Schadensminderungspflicht. Vor allem bei den Kosten für einen Ersatzwagen sorgt diese immer wieder für Streit vor Gericht. ¬ mehr

Spaßmobil geht in Serie

Auf dem Autosalon in Genf war der ID.Buggy von VW noch als Studie zu bestaunen. Inzwischen sind die Würfel gefallen. Das elektrisch angetriebene Spaßmobil wird spätestens in zwei Jahren in Serie gehen - und fährt schon jetzt prima. ¬ mehr

23.08.2019

¬ Datenqualität

KYB Europe Screen Homepage

KYB nimmt an TecAlliance-Pilotprojekt teil

Als einziger Stoßdämpferhersteller nimmt KYB Europe an einem Pilotprojekt von TecAlliance teil, um Daten für Kunden schneller als bisher bereitstellen zu können. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!