Volvo XC90: Siebensitzer muss in die Werkstatt

Volvo XC90: Gurt-Probleme in der dritten Sitzreihe
© Foto: Volvo Car Germany

Wegen Problemen mit dem Sicherheitsgurt hat Volvo einen Rückruf für aktuelle XC90 gestartet. Betroffen sind nur Fahrzeuge mit einer dritten Sitzreihe an Bord.


Datum:
21.08.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Volvo holt das große SUV XC90 außerplanmäßig in die Vertragswerkstätten. Probleme mit dem Sicherheitsgurt zwingen den schwedischen Hersteller zu einem Rückruf. Betroffen sind ausschließlich Fahrzeuge des Modelljahrgangs 2017, die mit einer dritten Sitzreihe und sieben Sitzplätzen ausgestattet sind, wie ein Sprecher von Volvo Deutschland gegenüber asp Online mitteilte. Hierzulande müssen 261 Fahrzeuge kontrolliert werden, weltweit sind es 4.808.

"Bei einer limitierten Anzahl von Fahrzeugen der Baureihe Volvo XC90 des Modelljahres 2017 kann möglicherweise der Sicherheitsgurt (Sicherheitsgurt-Vorspanner) auf der rechten Seite der dritten Sitzreihe nicht den vorgegebenen Produktionsparameter entsprechen", erklärte der Sprecher. Dadurch werde die Funktionalität des Gurtes zwar nicht beeinträchtigt. Bei einem Unfall könnte sich jedoch ein sehr kleiner Teil des Sicherheitsgurt-Vorspanners lösen und in den Fahrgastraum gelangen.

In der Volvo-Werkstatt wird der Sicherheitsgurt ersetzt. Die Arbeitszeit liege bei etwas mehr als einer halben Stunde, hieß es. Freie Werkstätten haben keine Möglichkeit zu erkennen, ob eine Maßnahme offen ist oder noch abgearbeitet werden muss.

Die aktuelle Rückrufaktion ist Anfang Juni 2017 gestartet. Volvo werde das Kraftfahrt-Bundesamt in Kürze darüber informieren, so der Sprecher weiter. Bei der Halterermittlung greife der Importeur auf die Fahrzeughalterdatenbank (ZFR) des KBA zurück. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Volvo

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.