-- Anzeige --

PSA/Toyota: Abfallender Klimakompressor

Nicht nur beim Citroen Spacetourer kann der Klimaanlagenkompressor in den Verkehrsraum fallen.
© Foto: Peugeot

PSA und Toyota rufen die Modelle Expert, Traveller, Jumpy, Spacetourer sowie Proace und Proace Verso zurück. Der Kompressor der Klimaanlage kann abfallen und in den Verkehrsraum fallen.


Datum:
09.08.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

PSA und Toyota haben aktuell ein Problem mit der Halterung des Klimaanlagenkompressoren vermeldet. Laut KBA-Meldung kann der unzureichend befestigte Halter des Klimaanlagenkompressors brechen, sich vom Fahrzeug lösen, in den Verkehrsraum fallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Betroffen davon sind bei Citroen das Modell Jumpy IV, gebaut vom 20.01.2016 bis 03.03.2017 und der Spacetourer im Bauzeitraum 07.01.2016 bis 04.03.2017. Bei Peugeot sind es die Baureihen Expert (III), gebaut vom 06.01.2016 bis 04.03.2017 sowie Traveller, produziert vom 06.01.2016 bis 04.03.2017. Bei Toyota sind es die Modelle Proace und Proace Verso, gefertigt vom 03.03.2016 bis 25.03.2017. Das interne Kürzel bei Toyota lautet 17SMD-067.

Einen weiteren Citroen-Rückruf trifft das Modell Berlingo (III), gebaut vom 26.04. bis 05.05.2016. Hier altern die Reifen zu schnell und verlieren so an Bremsleistung. Dadurch sind längere Bremswege möglich. Dieses Problem besteht außerdem beim Peugeot Partner (II) Tepee, ebenfalls gebaut vom 26.04. bis 05.05.2016. 

Ebenfalls steht Besitzern des Citroen C3 (III) ein Werkstattbesuch bevor, die ein Fahrzeug besitzen, das vom 04.01. bis 22.02.2017 gebaut wurde. Hier kann es aufgrund eines Produktionsfehlers zu einer Fehlfunktion der Seitenairbags kommen. Gleichfalls davon betroffen ist der Peugeot 3008 (II) im Bauzeitraum 12.01. bis 24.02.2017.

Auch Probleme bereitet der Citroen C4 Cactus. Hier kann eine unzureichend befestigte vordere Stoßstange der Grund dafür sein, dass Teile abfallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Der entsprechende Bauzeitraum lautet 12.02. bis 25.11.2016.

Kurzschlussgefahr besteht bei den Citroen-Modellen C5 (II), gebaut vom 30.06.2015 bis 29.04.2016 und C4 (II) im Produktionszeitraum 17.07.2014 bis 02.04.2017. Ursache ist eine falsch positionierte Einspeiseklemme am Anlasser. Aus diesem Grund kann das Starterkabel in Kontakt mit dem Abgasrückführventil kommen und durchscheuern. Dadurch besteht die Gefahr eines Kurschlusses. Folgende Peugeot-Modelle trifft dieser Rückruf ebenfalls:

- 3008 (II), gebaut vom 12.04.2016 bis 30.09.2016
- 308 (II), gebaut vom  02.10.2013 bis 04.04.2017
- 5008, gebaut vom 05.02.2014 bis 20.02.2017 sowie
- 508 im Bauzeitraum 17.10.2013 bis 30.04.2016.

Die jeweiligen Abhilfemaßnahmen werden im Hersteller-Werkstattsystem hinterlegt. Nähere Informationen sind nicht bekannt. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.