Seat: Eingeschränkte Schutzwirkung

Wegen Beifahrerairbag-Problemen ruft Seat die Baureihen Alhambra (Bild) und Leon zurück.
© Foto: Seat

Nachdem Audi und VW Probleme mit dem Beifahrerairbag beim A4 und Tiguan gemeldet haben, zieht Seat mit seinen Baureihen Alhambra und Leon nach.


Datum:
08.03.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Vor Kurzem haben Audi und VW die Modelle A4 und Tiguan aufgrund Problemen mit dem Beifahrerairbag zurückgerufen (wir berichteten). Nun hat auch Seat nachgezogen und vermeldet Rückrufe für die Baureihen Alhambra und Leon. Bei Fahrzeugen des Leon (5F) aus dem Herstellungszeitraum 19.09. bis 06.10.2014 können bei zwei Fahrzeugen in Deutschland Beifahrerairbags mit fehlerhaften Schweißnähten verbaut worden sein. Im Falle einer Aktivierung des Airbags wird eine Gefährdung der Insassen durch eventuelle umherfliegende Teile nicht ausgeschlossen.

Bei den Fahrzeugen wird binnen einer Stunde das Beifahrerairbag-Modul ersetzt. Erkennbar ist diese durchgeführte Maßnahme anhand eines Eintrags im Serviceheft. Das interne Kürzel der Aktion, die am 14.02.2018 angelaufen ist, lautet 69U8.

Beim Alhambra (7N) trifft es deutschlandweit 44 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 13.09 bis 02.11.2016. Hier kann eine Prozessabweichung im Rahmen der Herstellung der Beifahrerairbag-Module dazu geführt haben, dass eine unzureichend verschweißte Verbindung zwischen dem Zünder und Gasgenerator vorliegt. Bei einem Unfall kann sich die Aktivierung des Beifahrerairbags reduzieren und die Verletzungsgefahr erhöhen.

In der Werkstatt erfolgt der Ersatz des Beifahrerairbags, die Arbeitszeit beträgt etwa eine Stunde. Der Aktionsstart erfolgte am 29.01.2018 unter dem internen Kürzel 69T1. Auch hier wird die erfolgte Reparatur im Serviceheft vermerkt. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Seat

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Referent Automotive (w/m/d)

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.