Klimaservicegeräte: Umweltschonend und effizient

Moderne Servicegeräte mit einer hohen Kältemittel-Rückgewinnungsquote sind besonders umweltschonend und kosteneffizient.
© Foto: Waeco

Moderne Klimaservicegeräte können nicht nur einen großen Teil der Arbeiten selbst übernehmen, auch lässt sich mit ihnen durch einen effizienten Umgang mit dem teuren Kältemittel Geld sparen. Wir geben einen Überblick über aktuelle Servicegeräte.


Datum:
20.03.2020
Autor:
Daniel Przygoda
Lesezeit: 
5 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Kurzfassung

Ein regelmäßiger Klimaanlagen-Check sorgt nicht nur für einen kühlen Kopf, sondern beugt auch teuren Reparaturen vor. Trotz vollautomatischer Funktionen bei den Servicegeräten sollte man sich nicht blind auf die Technik verlassen.

Da neu zugelassene Fahrzeuge nur noch mit dem neuen Gas R1234yf befüllt werden dürfen, sollten Werkstattbetriebe kompatible Geräte vorhalten, um Kunden mit neueren Fahrzeugen einen Klimaservice anbieten zu können. Viele der neuen Geräte können die Servicearbeiten fast selbstständig durchführen. Die genauen Füllmengen lassen sich oft über das Display des Servicegeräts anzeigen. Jedoch sollte man sich nicht immer auf diese Angaben verlassen. Gerade bei neueren Fahrzeugmodellen derselben Baureihe gibt es aufgrund verschieden verbauter Komponenten unterschiedliche Vorgaben bei den Füllmengen. Aufschluss über den richtigen Gas-Typ und die genaue Füllmenge des Kältemittels gibt ein Hinweisaufkleber (siehe Bild), der sich bei vielen Fahrzeugen im Motorraum befindet.

Falls nicht bereits serienmäßig am Klimaservicegerät vorhanden, ist ein sogenannter Gas-Analyser ein sinnvolles Zubehör. Mit ihm lässt sich die Reinheit des abzusaugenden Gases feststellen. Da es wiederverwertet wird und erneut dem Kühlkreislauf zugeführt wird, ist es wichtig, vor dem Absaugen zu prüfen, dass das Gas nicht kontaminiert ist. Verunreinigtes Gas kann zum einen zu einer schlechteren Kühlleistung führen und zum anderen sogar Schäden im Klimasystem hervorrufen.

Effizient und Umweltfreundlich

Waeco

Durch ein neu entwickeltes Verfahren zur Rückgewinnung und Lagerung von Kältemitteln verspricht Waeco einen umweltfreundlicheren und effizienteren Klimaservice. Durch ein patentiertes Verfahren sollen in den Waeco-ASC-Low- Emission-Geraten Verluste, wie sie zumeist beim Absaugen des Kältemittels aus dem Kältemittelkompressors entstehen, deutlich minimiert werden. Durch die Anbindung der Vakuumpumpe an den internen Tank wird ein Entweichen des Gases beim Klimaservice vermieden. Das im abgesaugten Klima-Kompressoröl enthaltene Gas wird in einem speziellen Behälter über ein Druckventil zurückgeführt. Durch die Low-Emission-Technologie lässt sich die Kältemittel-Menge wesentlich genauer bestimmen, wodurch sich sichere Rückschlüsse in Bezug auf Füllmenge und Dichtheit im Klimasystem ziehen lassen. Die effizientere Rückgewinnung erhöht zudem die Menge des wiederverwertbaren Kältemittels und bringt neben geringeren Emissionswerten auch ein höheres Kosteneinsparpotetial mit sich. prz

Leistungsstark

Twin Busch

Für den Klimaservice hat der Werkstattausrüster Twin Busch zwei vollautomatische Geräte im Programm. Das TW AC-300 R ist für den Einsatz für Klimaanlagen mit dem Kältemittel R134a-Anlagen ausgelegt. Für Anlagen mit dem neuen Kältemittel R1234yf gibt es das TW AC-300 YF. Beide verfügen über eine leistungsstarke Vakuumpumpe mit einer Förderleistung von 100 Litern pro Minute und sind daher für einen hohen Fahrzeugdurchsatz ausgelegt. Über das LCD-Grafik-Display kann das passende Fahrzeug aus einer umfangreichen Datenbank ausgewählt oder manuell eingegeben werden. Per USB-Schnittstelle lassen sich Updates aufspielen. Über das Servicemenü können alle Arbeitsschritte auch manuell eingestellt und individuelle Füllmengen angepasst werden. Optional lassen sich die Servicegeräte durch ein integriertes Drucker-Kit (TW AC-300P) für den Ausdruck von Wartungsberichten erweitern. prz

Für die vernetzte Werkstatt

Mahle

Das ACX 480 (R1234yf) gehört zur neuen Generation der Klimaservicegeräte von Mahle Aftermarket. Durch die ASA-Schnittstelle und die Einbindung in das Werkstattnetzwerk bietet das Gerät einen schnellen Datenaustausch sowie einen erweiterten Funktionsumfang. Über ein großes Touchscreen und eine nutzerfreundliche Bedienoberfläche soll die Klimawartung schnell und einfach durchzuführen sein, sodass sich die Servicezeiten deutlich verkürzen sollen. Schnell und vor allem kosteneffizent soll auch die Gerätewartung des Klimaservicegeräts sein. Durch einen einfachen Zugang zu einzelnen Komponenten kann diese von der Werkstatt selbst durchgeführt werden. Neben der Klimawartung sind auch Diagnosetätigkeiten möglich. Mit dem optionalen Mahle-Tool lässt sich das Klimaservicegerät für die Fahrzeugdiagnose über Mahle TechPro oder Mahle Brain Bee Connex erweitern. Fehler im Klimasystem oder in der Elektronik lassen sich dann über das Diagnosesystem erkennen und beheben. prz

Steuerung per Smartphone-App

Robinair

Mit AC1234-7i und AC1234-8i bietet Robinair, eine zur Bosch-Gruppe gehörende Marke, neue Modelle mit innovativen Funktionen für den vollautomatischen Klimaservice für Klimaanlagen mit dem Kältemittel R1234yf an. Sie sind systemkompatibel mit Hybridklimaanlagen und erfüllen die Vorgaben deutscher Autobauer sowie die Normen von SAE und der Europäischen Union. Die Bedienung über eine schwenkbare Steuerkonsole mit einem sieben Zoll großen Farbdisplay ist benutzerfreundlichen konstruiert. Über eine integrierte WLAN- Schnittstelle lassen sich die Geräte in die Bosch-Werkstattsoftware und das ASA- Netzwerk einbinden. Eine kostenlose App ermöglicht es sogar, Arbeitsabläufe auch vom Smartphone verfolgen und steuern zu können. Die Klimaservicegeräte verfügen über eine integrierte Formiergas-Druckprüfoption. Dank der leistungsfähigen Zwei-Stufen-Vakuumpumpe, die über eine Pumpleistung von 170 Litern in der Minute verfügt, eignen sich die Geräte auch für Wartungsarbeiten von größeren Klimaanlagen, beispielsweise leichten Nutzfahrzeugen und Lkw. prz

Hoher Bedienkomfort

ATH-Heinl

Der Werkstattausrüster ATH-Heinl ermöglicht mit seinem Klimaservicegerät ATH AC1234yf einen vollautomatischen Klimaservice für Pkw mit dem Klimagas R1234yf. Die Druckregelung und Überwachung des integrierten 12 Kilogramm fassenden Kältemitteltanks erfolgt vollautomatisch. Über drei Manometer wird der HP-LP-Flaschendruck angezeigt. Die Steuerung erfolgt über eine Bedieneinheit mit TFT-Farbdisplay. Die selbsterklärende Menüführung erleichtert dabei die Bedienung. Nach dem vollautomatisch durchgeführten Service, zu dem neben dem Vakuum-Lecktest auch die eigenständige Injektion von Öl und UV-Mittel gehören, führt das Servicegerät die Neubefüllung der Klimaanlage durch. Abschließend werden die Schläuche über eine interne Spülfunktion gereinigt. Jeder einzelne Arbeitsschritt kann auch manuell angesteuert werden. Zur Ausstattung gehört ein integrierter Thermodrucker. Optional lässt bietet ATH-Heinl Zubehörgeräte zur Kältemittelanalyse an. prz

Ein Gerät für beide Kältemittel

Texa

Mit dem Modell "Komfort 780R BI-GAS" können Servicearbeiten an Fahrzeugklimaanlagen mit dem alten und dem neuen Kältemittel vollautomatisch durchgeführt werden. Das Topmodell von Texa verfügt dafür über zwei Kältemitteltanks und doppelte Kreisläufe für Absaugung, Recycling und Wiederbefüllung, sodass die verschiedenen Kältemittel getrennt voneinander verarbeitet werden. Durch einen hermetisch geschlossenen Ölbehälter lässt sich dieser dauerhaft wieder befüllen. Eine Verunreinigung des Öls durch Feuchtigkeit kann so ausgeschlossen werden. Eine automatische Reinigungsfunktion sorgt zudem für eine effiziente Separierung von Öl und Kältemitteln in den gesamten hydraulischen Leitungen. Das ebenfalls patentierte Tilt-System gleicht Messfehler automatisch aus und erhöht somit die Genauigkeit bei der Kältemittelmessung. prz

HASHTAG


#Klimaservice

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.