-- Anzeige --

Klimaservicegeräte: Automatisch sicher

Moderne Klimaservicegeräte können den Klimaservice vollautomatisch bewerkstelligen.
© Foto: WOW

Je nach Ausstattung bewerkstelligen moderne Klimaservicegeräte den Klimaservice vollautomatisch. Elektrofahrzeuge stellen neue Anforderungen an die Klimaanlagen und Servicegeräte. Der Markt bietet für alle Ansprüche das passende Gerät.


Datum:
04.04.2022
Autor:
Dietmar Winkler
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Klima-Service ist ein absolutes Muss und sollte mindestens alle zwei Jahre vorgenommen werden. Er dient der gründlichen Überprüfung des gesamten Klimasystems. Untersucht werden Hoch- und Niederdrucksystem sowie die Ausströmtemperatur. Außerdem wird der Innenraumfilter überprüft und bei Bedarf gewechselt. Aber nicht nur alle relevanten Bauteile müssen überprüft werden, auch das Kältemittel wird ausgetauscht. Im Anschluss findet eine Dichtigkeitsprüfung der Anlage statt.

Eine Faustregel besagt: Pro Jahr verliert das System bis zu zehn Prozent des Kältemittels. Mit der Zeit wird die Kühlleistung nachlassen, in der Folge drohen Kompressorschäden. Im Kreislauf mit dem Kältemittelöl muss immer genügend Kältemittel verfügbar sein, sonst kann es sein, dass der Kompressor nicht mehr genügend Schmierung bekommt. Dann kommt es zum Schaden am Kompressor. Die thermochemische Stabilität des Kältemittel-Öl-Gemischs ist entscheidend für die Zuverlässigkeit der Klimaanlage. Die chemischen Eigenschaften dieses Gemischs sollen auch bei Temperaturänderungen in einem bestimmten Temperaturbereich stabil bleiben. Diese thermochemische Stabilität ist gefährdet, wenn Feuchtigkeit hinzukommt. Wenn Kältemittel, Öl und Wasser miteinander reagieren, können Säuren oder Schlämme entstehen. Das schädigt die Komponenten im Klimasystem und führt zu Problemen im Kältemittelkreislauf, vor allem zu Korrosion im Kompressor. Mangelnde Schmierung ist die zweithäufigste Ursache für Kompressorschäden.

Zwei für alle Fälle

ATH Heinl

Mit den beiden Klimaservicegeräten ATH AC134a für Pkw und Lkw und ATH AC1234yf für Pkw bietet Werkstattausrüster ATH Heinl zwei voll automatisierte Geräte für den Klimaservice an. Beide Versionen arbeiten ohne manuelle Ventile und besitzen eine voll automatisierte Arbeitsablauffunktion mit einer selbsterklärenden Menüführung, wobei einzelne Arbeitsschritte auch manuell durchgeführt werden können. Das Gerät verfügt über Druckregelung und Überwachung des internen Kältemitteltanks. Beide Klimaservicegeräte bieten eine interne Spülfunktion und Vakuumlecktest-Funktion sowie die automatische Öl- und UV-Mittelinjektion. Außerdem kann der integrierte Thermodrucker sofort nach dem Service den Bericht ausdrucken. diwi

Fit für das Klima von morgen

AVL DiTest

Die AVL-DiTest-Klimaservicegeräte ADS 310 und 340 ermöglichen den schnellen und vollautomatischen Klimaservice bei Pkw und Bussen mit CO2 -Klimaanlagen. Das Gas CO2 (R744) als Kältemittel für Fahrzeuge bietet laut AVL DiTest für die Umwelt, technisch wie auch kostenseitig, viele Vorteile und ist faktisch klimaneutral. Technisch eröffnet das Gas durch die mögliche Nutzung als Kühlund Heizmittel neue Anwendungsbereiche für Elektrobusse und Elektromodelle von Pkw wie beispielsweise der ID.3-Serie von Volkswagen. AVL DiTest ist nach eigenen Angaben der bislang einzige Hersteller, der ein vollautomatisches Klimaservicegerät für die professionelle Arbeit an Bussen mit CO2 -Klimaanlage entwickelt hat. Der Leistungsumfang der Geräte umfasst den vollautomatischen Ablauf und die automatische Dokumentation der durchgeführten Arbeiten, sicheren Umgang mit Arbeitsdruck von bis zu 140 Bar und hohe Befüllgenauigkeit. ADS 310 und 340 ermöglichen einfaches und schnelles Wechseln der CO2 -Flaschen. diwi

Alles dabei

Bosch

Mit dem ACS-Sortiment ermöglicht Bosch die Wartung von AC R1234yfund R134a-Anlagen. Bosch weist darauf hin, dass die Klimaanlage durch die Kühlung der Batterie den effizienten Ladevorgang unterstützt und somit zur Fahrzeugleistung und Batterielebensdauer beiträgt. Der Klimaservice dieser Fahrzeuge gehöre bald zum Werkstattalltag. Neben den Einsteigergeräten ACA 563/ ACS 553 und der Standard-Geräteserie ACA 663/ACS 653 bietet Bosch das Spitzengerät ACA 763/ACS 753. Es leistet den komplett automatischen Klimaservice. Zusätzlich zu den Highlights der Standardgeräte bieten die Premiumgeräte eine bessere Übersicht und Benutzerfreundlichkeit dank eines großen, schwenkbaren Displays. Mithilfe der integrierten Dichtheitsprüfung mit einem N2H2-Kit können Lecks präziser und schneller lokalisiert werden. Die hermetisch dichten UV-/Öl-Flaschen verhindern den Feuchtigkeitseintrag in die Anlage. Das ACS 863 verfügt über einen integrierten Kältemittelidentifizierer, der die Reinheit des Kältemittels R1234yf gemäß SAE- und OE-Spezifikationen überprüft. diwi

Coole Brise

Launch

Das Value-601 A/YF Cool-Breeze ist laut Anbieter Launch eine Wartungsstation der Premiumklasse. Es biete Werkstätten alle Voraussetzungen und Möglichkeiten für den Klimaanlagen-Service. Die Ausstattung beinhaltet einen integrierten Drucker, Kontrastmittel und Temperatur-Diagnose-Kit. Diese Merkmale sind in dem Gerät kombiniert mit einer benutzerfreundlichen Software- Oberfläche. Zusätzlich ermöglichen die mitgelieferte Datenbank und der vollautomatische Prozess einen schnellen, einfachen und profitablen Klimaservice, verspricht der Anbieter. Mit einem umfangreichen Angebot an optionalem Zubehör bietet das Value-601 CoolBreeze ein komplettes Klimaanlagen-Wartungspaket, das sowohl den Anforderungen des bestehenden Marktes entspricht als auch den Anforderungen für die künftigen Fahrzeugtechnologien. diwi

Mit Konnektivität

Texa

Das Konfort 780 Touch Bi-Gas ist das Spitzengerät der Baureihe Konfort Touch. Es ermöglicht den Service an Fahrzeugen mit den Kältemitteln R134a und R1234yf, da es mit zwei Kältemitteltanks und doppelten und getrennten Kreisläufen für Absaugung, Recycling und Wiederbefüllung ausgestattet ist. Der Servicevorgang erfolgt vollautomatisch. Weitere Besonderheiten: hermetisch geschlossene Ölbehälter, Vorrichtung für das Verriegeln/Entriegeln der Waage, Genauigkeitskontrolle der Kältemittelmessung und automatische Reinigung der hydraulischen Leitungen. Die Modelle Konfort 760 Touch und Konfort 760 Bus Touch verfügen ebenfalls über hermetisch geschlossene Ölbehälter, eine Vorrichtung für das Verriegeln/Entriegeln der Waage und eine Genauigkeitskontrolle für die Kältemittelmessung. Die Version 760 Bus Touch wurde außerdem für große Klimaanlagen entwickelt und verfügt über einen größeren Kältemitteltank, eine größere Pumpe und einen größeren Kompressor. Außerdem gibt es die Basisversion der Baureihe Konfort 720 Touch. diwi

Klimaservice in Groß

Waeco Dometic

Der Nutzfahrzeugmarkt passt sich an neue Kältemittel an - verschiedene Hersteller wechseln jetzt zum neuen Kältemittel 1234yf. Dometic präsentiert mit der brandneuen Waeco-ASC-6000er-Serie eine rentable und nachhaltige Lösung. Die neue ASC-6400-Reihe kann einfach beim Set-up für den jeweiligen Kältemitteltyp (R134a, R1234yf und R513A) angepasst werden. Bei der Einrichtung hat die Werkstatt dann die Wahl der Schlauchgröße, beginnend mit drei Meter langen Schläuchen bis hin zu acht Meter Länge. ASC 6400G und ASC 6400 G LE (LowEmission) werden auch mit einem großen internen Behälter von 25 kg und einer patentierten kalibrierfreien Waage mit acht Wiegezellen geliefert, die auf 100 kg ausgelegt ist. Ein Plus ist die integrierte Fahrzeugdatenbank, die spezifische Füllmengen für Lkw und landwirtschaftliche Fahrzeuge enthält. Neben der Standardeinheit ist auch eine Low-Emission-Option erhältlich. Das Low-Emission-Modell erreicht eine Kältemittelrückgewinnungsrate von fast 100 Prozent. diwi

E-Autos mit dabei

WOW

Die Geräte Y50 und Y50A für den Service an Klimaanlagen mit R1234yf bieten die detaillierte Analyse durch Angabe von fünf Inhaltsstoffen. Weitere Pluspunkte: Die Geräte sind bereits einsatzbereit für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Zudem arbeiten sie ressourcenschonend dank weitestgehender Kältemittelrückgewinnung. Hochwertiger Komponenten sorgen für lange Serviceintervallzeiten. Als Neuheit bietet WOW das hermetisch geschlossene Ölgebinde "Airco-Bag's". Mit dem Zuwachs an Elektro- und Hybridfahrzeugen sollte die Werkstatt auch im Bereich "Öl-Management" nachrüsten. E-Fahrzeuge benötigen ein POE-Öl, das nicht leitend sein darf und keine Feuchtigkeit aufnehmen sollte. Die hermetisch geschlossenen Ölgebinde Airco-Bag's von Würth verhindern die Aufnahme von Wasser. Airco-Bag's ist zum einfachen Nachrüsten der Coolius-Klimaservicegeräte geeignet und entspricht den Erfordernissen und Empfehlungen der Fahrzeughersteller. diwi

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.