-- Anzeige --

Seitencrash: Neuer Audi A8 weicht nach oben aus

Der neue Audi A8 erhält ein 48-Volt-Aktivfahrwerk.
© Foto: Audi

Die Türflächen zählen bei einem Seitencrash zu den schwächsten Zonen eines Autos. Der kommende Audi A8 hebt sie daher in Notfall blitzschnell aus der Gefahrenzone.


Datum:
03.07.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der neue Audi A8 schützt bei einem drohenden Seitenunfall seine empfindlichsten Teile. Die für Ende 2017 angekündigte Oberklasselimousine verfügt über ein neuartiges Aktivfahrwerk, das die bei einer Kollision gefährdete Seite der Karosserie innerhalb einer halben Sekunde um bis zu acht Zentimeter anhebt. Dadurch trifft das gegnerische Fahrzeug nicht die empfindlichen Türen, sondern die besonders widerstandsfähigen Zonen am Seitenschweller und Unterboden. Die Belastung der A8-Insassen soll dadurch gegenüber einem gewöhnlichen Crash um 50 Prozent sinken. Aktiv wird der Assistent erst bei Aufprallgeschwindigkeiten ab 25 km/h. Vorher nimmt er den ungefährlichen, aber möglicherweise günstigeren Blechschaden an der Tür in Kauf.

Herzstück des passiven Sicherheitssystems ist ein vollaktives elektromechanisches Fahrwerk, bei dem Elektromotoren an jedem Rad die Federung ständig an die Fahrbahnverhältnisse anpassen. Die neuartige Technik nutzt ein 48-Volt-Bordnetz, das beim A8 erstmals als Hauptbordnetz Einsatz findet. Premiere feiert die neue Oberklassenlimousine Anfang Juli in Barcelona. Auf den Markt kommt der Konkurrent für Mercedes S-Klasse und BMW 7er voraussichtlich im Herbst. (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.