Bundestag: Strengere Strafen für illegale Straßenrennen

Unter dem Eindruck zahlreicher Todesfälle hat der Bundestag schärfere Strafen für illegale Straßenrennen beschlossen.
© Foto: Uwe Anspach/dpa

Um der Raser-Szene und insbesondere illegalen Rennen auf öffentlichen Straßen Einhalt zu gebieten, wurden schon lange härtere Strafen gefordert. Jetzt macht der Bundestag ernst.


Datum:
30.06.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Bundestag hat am Donnerstag ein Gesetz zur Ahndung illegaler Autorennen verabschiedet. Sie gelten künftig als Straftat und nicht mehr nur als Ordnungswidrigkeit. Es drohen bis zu zehn Jahre Freiheitsstrafe und der Verlust der Fahrerlaubnis oder des Fahrzeugs.

Im Strafgesetzbuch wird der Straftatbestand der Veranstaltung von und der Teilnahme an verbotenen Straßenrennen eingeführt. Auch der Versuch der Organisation und Durchführung, etwa über einen Aufruf im Internet, wird dabei unter Strafe gestellt. So soll verhindert werden, dass die Veranstalter straflos davonkommen, wenn die Polizei ihr Vorhaben durchkreuzt.

In der Regel gilt eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe. Eine höhere Strafe von bis zu fünf Jahren wird ausgesprochen, wenn Teilnehmer Leib und Leben eines Menschen oder Sachen von bedeutendem Wert gefährden. Werden Personen schwer verletzt oder getötet, sind bis zu zehn Jahre vorgesehen.

Nicht nur Duelle sind strafbar

In allen Fällen kann die Fahrerlaubnis entzogen werden. Außerdem kann das Fahrzeug eingezogen werden. So genannte "Alleinraser", die "besonders gefährlich, eigensüchtig oder gleichgültig" im Straßenverkehr handeln, werden ebenfalls erfasst. Allgemeine Geschwindigkeitsüberschreitungen bleiben aber weiterhin eine Ordnungswidrigkeit. (rp)

HASHTAG


#Raser

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Senior Consultant (m/w/d) Automotive Dealer Services

München;Berlin;Düsseldorf;Frankfurt am Main;Hamburg;Nürnberg;Köln;Stuttgart

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.