VIN-Abfrage: DAT erhöht Marktabdeckung weiter

Hinter der Fahrgestellnummer verstecken sich viele Details zum jeweiligen Fahrzeug.
© Foto: dpa - Report/Armin Weigel

Mit der Aufnahme der Nischenmarken Iveco, Cupra und Alpine deckt die VIN-Abfrage der DAT 99,8 Prozent Markt ab - ein neuer Bestwert.


Datum:
23.04.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Bereits seit Mitte der 2000er Jahre bietet die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) ihren SilverDAT-Anwendern die Abfrage der 17-stelligen Fahrgestellnummer ("VIN-Abfrage") zur eindeutigen Identifikation eines Fahrzeugs an. Nun ist auch die Abfrage der Fahrgestellnummern für die Marken Iveco Transporter, Cupra und Alpine möglich. Damit deckt die DAT nach eigenen Angaben 99,8 Prozent des Marktes ab – eine neue Bestmarke. Ein SilverDAT-Anwender kann so zu nahezu allen Fahrzeugen, zu denen Fahrgestellnummern existieren, die Information abrufen, wie das Fahrzeug gebaut wurde.

Mit der VIN-Abfrage wird unter anderem der Hersteller, die Baureihe, die Karosserieform, die Motorisierung und vor allem die exakte Ausstattung ab Werk ermitteltm eine wichtige Basis für Händler und Werkstätten bei der Fahrzeugbewertung und Reparaturkostenkalkulation. Die VIN-Abfrage der DAT ist exklusiv für SilverDAT-Anwender verfügbar. Auf Wunsch können sie sich hierfür frei schalten lassen. Die Abrechnung jeder einzelnen Abfrage erfolgt dann automatisch.

Grundsätzlich deckt der Datenbestand der DAT alle Fahrzeuge ab, deren Fabrikat zu den Gesellschaftern VDA und VDIK gehören. Eine Besonderheit hierbei sind Fahrzeuge, die ursprünglich nicht für den deutschen Markt gebaut wurden. Diese Re-Importe enthalten bei ihren Ausstattungsmerkmalen oft Abweichungen von der deutschen Spezifikation. Bei Fahrzeugen, die für außereuropäische Märkte, wie zum Beispiel USA, gefertigt wurden und damit technisch oft abweichenden Spezifikationen aufweisen, erhält der Anwender einen entsprechenden Hinweis. (AH)

HASHTAG


#DAT

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.