-- Anzeige --

Servicvertrag: Verband informiert gekündigte Mazda-Betriebe

Der Mazda-Händlerverband (MHV) hat gekündigte Servicepartner über rechtliche Aspekte informiert.
© Foto: Mazda

Die Veranstaltung in Kassel war an Betriebe gerichtet, die mit der Kündigung keinen "letter of intent" erhalten hatten.


Datum:
20.02.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Mazda-Händlerverband (MHV) hat gekündigte Servicepartner über rechtliche Aspekte informiert. Laut Mitteilung war die Veranstaltung am vergangenen Donnerstag in Kassel an Betriebe gerichtet, die mit der Kündigung keinen "letter of intent" erhalten hatten. Gekommen waren 57 Mitgliedsbetriebe, die neben vielen Fragen "auch immer wieder Unverständnis und Ärger zum Ausdruck brachten, dass man nach jahrzehntelanger guter Arbeit nunmehr fallen gelassen werde", so der MHV.

Mazda hatte im Dezember 2016 sämtliche Servicepartnerverträge in Deutschland zum 31. Dezember 2018 gekündigt. Betroffen sind knapp 400 Händlern und rund 230 reine Servicepartner, von denen ein Großteil keinen neuen Servicevertrag erhalten soll. Über den Anspruch auf einen Servicevertrag informierte in Kassel Verbandsanwalt Prof. Tim O. Vogels. Außerdem sprach er über die Abwicklung des Servicevertrages, insbesondere über die Ersatzteilrückgabe.

Zwar seien die Vertragserörterungen noch nicht beendet, jedoch zeichne sich ganz klar ab, dass Mazda höhere Anforderungen im Vertrag sowie bei den Mindeststandards definieren wolle, sagte Verbandsgeschäftsführer Marcus Weller. Dabei spiele die Direktannahme eine wichtige Rolle, die zukünftig für jeden Servicepartner verpflichtend sein solle. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.