-- Anzeige --

Schwieriger Jahresstart: Varta rechnet mit weiteren Rückgängen

Varta geht auch vom einem schwierigen, zweiten Quartal aus.
© Foto: Varta

Eine schwächere Nachfrage nach wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Knopfzellen sowie Anlaufkosten für den Produktionsausbau haben das Ergebnis beim Batteriekonzern in den ersten drei Monaten geschmälert. An seinem Jahresausblick hält Varta aber fest.


Datum:
12.05.2022
Autor:
dpa
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach einem schwierigen Jahresbeginn erwartet der Batteriekonzern Varta auch im zweiten Quartal weniger Geschäft als im Vorjahr, bleibt jedoch bei seinem Jahresausblick. Nach dem bereits bekannten deutlichen Rücksetzer in den ersten drei Monaten soll der Umsatz im zweiten Quartal zwischen 195 und 205 Millionen Euro und damit in der Mitte der Spanne wohl knapp unter dem Vorjahreswert liegen, wie es am Donnerstag vom Unternehmen in Ellwangen hieß. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwartet das Unternehmen zwischen 34 und 38 Millionen Euro nach fast 60 Millionen Euro im Vorjahr. Sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis hatten Analysten bisher mehr auf dem Zettel.

Im ersten Quartal war der Erlös wie bereits angedeutet um 9,3 Prozent auf 185,3 Millionen Euro geschrumpft, das operative Ergebnis hat sich mit minus 36,4 Prozent bei 38,1 Millionen Euro noch stärker eingetrübt. Gründe waren dem Unternehmen zufolge eine schwächere Nachfrage nach wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Knopfzellen sowie Anlaufkosten für den Produktionsausbau. Kunden seien von coronabedingten Ausfällen bei Rohstoff- und Halbleiterlieferungen betroffen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.