Ombudsstelle im VW-Dieselvergleich: Meisten Streitfälle sind entschieden

Die Ombudsstelle war von Volkswagen und vzbv eingerichtet worden, nachdem beide Seiten in der Diesel-Musterklage einen Vergleich geschlossen hatten.
© Foto: picture alliance/Foto Huebner

Nach dem Diesel-Skandal von VW wurde eine Ombudsstelle eingerichtet. Seit April sind über 1.000 Beschwerdefälle bearbeitet worden – in etwa der Hälfte entschied man zugunsten der Verbraucher.


Datum:
30.09.2020
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die im VW-Abgasskandal nach dem Diesel-Vergleich eingerichtete Ombudsstelle hat nach eigenen Angaben in vielen Streitfällen im Interesse der Verbraucher entschieden. Seit April seien über 1.250 Beschwerdefälle abgearbeitet worden. Davon sei etwa die Hälfte der Fälle zugunsten der Verbraucher entschieden worden, teilte die von der Volkswagen AG und dem Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) geschaffene Ombudsstelle am Dienstag weiter mit. In hunderten weiteren Beschwerdefällen habe VW zudem nach erneuter Prüfung Vergleiche mit den Betroffenen geschlossen.

Die Ombudsstelle war von Volkswagen und vzbv eingerichtet worden, nachdem beide Seiten in der Diesel-Musterklage einen Vergleich geschlossen hatten. Erste Entschädigungen aus dem mühsam errungenen außergerichtlichen Vergleich zwischen VW und den Verbraucherzentralen flossen im Mai.

Bei dem Vergleich wurde auch die Einrichtung der Ombudsstelle beschlossen, an die sich Dieselfahrer wenden können, deren Fälle nicht so geklärt werden konnten. Um die Stelle für Streitfälle kümmert sich Ex-Bundesjustizministerin Brigitte Zypries zusammen mit dem früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar und dem ehemaligen Versicherungsombudsmann Günther Hirsch. Es würden keine neuen Fälle mehr zur Entscheidung angenommen, betonte die Ombudsstelle. Alle noch anhängigen Beschwerdefälle würden aber noch bearbeitet, die Arbeit werde solange fortgesetzt. (dpa)

HASHTAG


#VW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.