Neues Recyclingverfahren: Audi will Plastik zurück in Öl verwandeln

Audi will mineralölbasierte Kunststoffe in der Fahrzeugproduktion künftig komplett recyceln.
© Foto: Audi

Nicht sortenreine Kunststoffe lassen sich bislang nur schwer recyceln. Audi will nun ein besseres Verfahren entwickeln.


Datum:
24.11.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Audi will mineralölbasierte Kunststoffe in der Fahrzeugproduktion künftig komplett recyceln. Gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeitet der Pkw-Hersteller an einem chemischen Verfahren zur Wiederverwendung von nicht-sortenreinen Plastikabfällen.

Die in der Produktion anfallenden Kunststoffreste sowie alte Fahrzeugteile werden dabei zu einem Pyrolyseöl verarbeitet, das anstelle von Mineralöl bei der Neuproduktion zum Einsatz kommen soll. Mittelfristig könnten aus Pyrolyseöl hergestellte Teile erneut in Automobilen verwendet werden, so das Unternehmen. Nun soll jedoch zunächst die technische Machbarkeit getestet werden. Wann das Verfahren in die Produktion einziehen könnte, sagt Audi nicht.

Der Autohersteller will die Emissionen und den Ressourcenverbrauch seiner Werke künftig deutlich reduzieren. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien, der Nutzung von Erdwärme und der Effizienzsteigerung in der Produktion kommt dem Recycling dabei eine wichtige Rolle zu. Bis 2025 sollen alle Fabriken des Unternehmens bilanziell CO2-neutral produzieren. (SP-X)

HASHTAG


#Öl

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.