-- Anzeige --

Neue Fakten zum Gebrauchtwagenkauf: Trotz Corona setzen Verbraucher auf Probefahrten

Ganze 97 Prozent kaufen das Auto nach einer Probefahrt auch beim jeweiligen Anbieter.
© Foto: picture alliance/FrankHoermann/SVEN SIMON

Die Corona-Pandemie macht sich auch auf dem Automarkt bemerkbar. Wie genau die Sicht der Endverbraucher auf Autokauf und Werkstatt ist, hat die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) im jährlichen DAT-Report 2021 genau unter die Lupe genommen.


Datum:
12.04.2021
Autor:
ms
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Während der Neuwagenmarkt mit knapp drei Millionen Einheiten deutlich unter dem Vorjahr lag, zeigte sich der Gebrauchtwagenmarkt als eher krisensicher und verbuchte knapp über sieben Millionen Besitzumschreibungen. Die individuelle Mobilität und damit der Besitz eines Pkw werden demnach immer wichtiger.

Intensivere Informationssuche

Durch Lockdown, Homeoffice oder Kurzarbeit hatten viele Käufer mehr Zeit für ausgiebige Recherche. 99 Prozent aller Gebrauchtwagenkäufer haben während ihrer Customer Journey mindestens eine Offline-Quelle genutzt, 89 Prozent mindestens eine Online-Quelle. Diese Werte stiegen 2020 um jeweils fast neun Prozentpunkte. Auffällig: Die Käufer nahmen sie sich mehr Zeit zum Lesen von Testberichten in gedruckten Medien.

Probefahrt trotz Corona sehr wichtig

Es wurden zwar insgesamt weniger Probefahrten durchgeführt – auch sicherlich wegen der Angst vor einer Ansteckung. Aber die Hygienekonzepte des Handels konnten überzeugen, und so ist dieser Touchpoint auch im Jahr 2020 sehr wichtig geblieben, um sich Einblicke in das Automobil und dessen Eigenschaften zu verschaffen. Grundsätzlich ist der Händler als Anlaufstelle für Informationen ebenfalls wichtiger geworden (2019: 39 Prozent, 2020: 46 Prozent).

Wer Probe fährt, kauft auch dort

Ganze 97 Prozent kaufen das Auto nach einer Probefahrt auch beim jeweiligen Anbieter. Nur drei Prozent fahren bei einem anderen Anbieter Probe und kaufen bei einem wieder anderen Anbieter daraufhin das Auto.

Händlerwebseite wird wichtiger

Händlerwebseiten sind spürbar wichtiger geworden. Ihre Bedeutung ist gestiegen, von 22 Prozent im Vorjahr auf jetzt 35 Prozent. Anlaufstelle für Informationen im Internet sind auch Social-Media-Kanäle. Deren Bedeutung für den Gebrauchtwagenkauf ist mit aktuell 14 Prozent gleichgezogen mit Herstellerwebseiten.

Höhere Anschaffungspreise für jüngere Fahrzeuge

Gekauft wurden im Jahr 2020 vor allem jüngere Fahrzeuge mit niedrigerer Laufleistung (Durchschnittsalter: 5,6 Jahre, Tachostand: rund 62.000 km; jüngere und besser ausgestattete Autos). In Konsequenz gaben die Gebrauchtwagenkäufer mit 14.730 Euro im Schnitt so viel wie noch nie für ihren Gebrauchtwagen aus (plus 18 Prozent gegenüber Vorjahr).

Einmal Gebrauchtwagen, fast immer Gebrauchtwagen

Beim Großteil aller Gebrauchtwagenkäufer – insgesamt 84 Prozent – wurde ein bestehendes Fahrzeug beim Kauf ersetzt. Vier Prozent haben zu einem bestehenden Pkw einen weiteren gekauft. Auch die Bereitschaft, erneut einen Gebrauchtwagen zu kaufen, ist hoch: 81 Prozent hatte zuvor auch davor schon einen Gebrauchtwagen gekauft. 19 Prozent sind ehemalige Neuwagenfahrer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.