-- Anzeige --

Licht-Test 2016: Weiterhin Blender unterwegs

Die Mängelquote des Licht-Tests 2016 hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert.
© Foto: ADAC

Das Ergebnis des Licht-Tests 2016 fällt eher bescheiden aus. An 32 Prozent der überprüften Beleuchtungseinrichtungen gab es Beanstandungen. Damit hat sich die Anzahl der bemängelten Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr nur um 0.2 Prozent verbessert.


Datum:
02.12.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Beim diesjährigen Jubiläums-Lichttest "60 Jahre Sicherheit" haben die Meisterbetriebe der Kfz-Innungen im Oktober wieder viele Millionen Fahrzeugbeleuchtungen untersucht. 138.000 dieser Tests flossen jetzt in die vom Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und Deutscher Verkehrswacht (DVW) veröffentlichte Statistik ein. Demnach wurde die Beleuchtungsanlage an 32 Prozent der Pkw beanstandet. Damit verbesserte sich die Mängelquote im Vergleich zum Vorjahr lediglich um 0,2 Prozentpunkte.

Platz eins der Mängelliste belegen nach wie vor die Hauptscheinwerfer mit 21,3 Prozent (2015: 23 Prozent). Dabei stieg der Anteil der Blender mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern leicht auf 9,6 Prozent (2015: 9,3 Prozent). Die Quote zu niedrig eingestellter Frontlichter, welche die Straße nicht richtig ausleuchten, sank minimal auf acht Prozent (2015: 8,3 Prozent).
Bei 8,3 Prozent der statistisch erfassten Fahrzeuge wurde die rückwärtige Beleuchtung kritisiert (2015: 7,6 Prozent). Unverändert zum Vorjahr fuhren 3,9 Prozent der Pkw mit defektem Bremslicht.

Sachsen-Anhalt schneidet im Vergleich der Bundesländer mit 49,7 Prozent Mängeln am schlechtesten ab. Am besten waren Thüringen (21, 4 Prozent), Brandenburg (22,2 Prozent) und Saarland (25,2 Prozent).

Der Licht-Test wird gemeinsam von ZDK und DVW organisiert. Schirmherr ist der Bundesverkehrsminister. Partner der Aktion 2016 sind Skoda, Osram, Auto Bild, Fuchs Schmierstoffe, der Zentralverband der Augenoptiker und der ADAC. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.