-- Anzeige --

Internetplattform: ZF Aftermarket kooperiert mit Myhood

ZF Aftermarket kooperiert mit Myhood.
© Foto: ZF Aftermarket

Am 1. Juli ging die Internetumgebung für Autofans an den Start. In dem neuen sozialen Netzwerk sieht ZF Aftermarket einen wichtigen und zukunftsfähigen digitalen Kommunikationskanal.


Datum:
24.08.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Am Dienstag gab ZF Aftermarket die Kooperation mit dem neuen sozialen Netzwerk Myhood bekannt. Die Plattform für Autofans startete am 1. Juli 2021. Ziel der Zusammenarbeit mit Myhood sei es, mit Autoenthusiasten, privaten und professionellen Mechanikern sowie auch Content Creators in der digitalen Welt direkt in Kontakt zu treten.

Die erst kürzlich gestartete Internetseite www.myhood.com wachse stark und strebe an, die führende soziale Plattform in der Automobil-Community zu werden. Für ZF Aftermarket sei dieser soziale Kanal wichtig, da er den Kontakt zwischen dem Ersatzteilspezialisten und technikaffinen Autofahrern herstelle, denen die Qualität der Teile besonders am Herz läge.

Im Gegensatz zu anderen sozialen Plattformen könnten die Nutzer auf Myhood ihren Fahrzeugen eine soziale Identität verleihen und ihre Erfahrungen mit den individuellen Fahrzeugen teilen. Außerdem bestehe die Möglichkeit, bei anderen Autofans Inspiration und technische Hilfe zu holen. Autohersteller und Zulieferer sowie Content Creators aus der Autoszene könnten sich ebenso auf Myhood beteiligen und mit dem Publikum interagieren, hieß es.

"Soziale Plattformen, die auf die Bedürfnisse einer bestimmten Zielgruppe ausgerichtet sind, sind auf dem Vormarsch. Aus unseren Erfahrungen in anderen Märkten (z. B. China) haben wir gelernt, wie schnell sich die Erwartungen an digitale soziale Plattformen in der Automobilindustrie in letzter Zeit entwickelt haben. Die Pandemie hat diesen Trend zusätzlich beschleunigt. Durch unser Engagement auf Myhood werden wir noch näher in Kontakt mit unseren Kunden stehen, um auch künftig bestmöglich auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können", erklärte Alexander Knorn, Leiter des Bereichs Global Digital & E-Commerce bei ZF Aftermarket.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.