-- Anzeige --

Hyundai-Pläne: Sauber in die Zukunft

Hyundai-Deutschland-Chef Jürgen Keller neben dem Ioniq 5. 
© Foto: Ralph M. Meunzel/AUTOHAUS

Hyundai setzt auf Strom. In wenigen Jahren wird es in Europa nur noch Modelle mit elektrischem Antrieb geben.


Datum:
07.02.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In drei Jahren will der koreanische Hersteller Hyundai weltweit auf eine Produktion von 670.000 batterieelektrischen Fahrzeugen kommen. Darunter werden nach Aussage von Hyundai-Deutschland-Chef Jürgen Keller zwölf neue elektrisch angetriebene Modelle sein. Bis 2023 sollen global 30 Prozent aller neuen Hyundai-Fahrzeuge der Kategorie Zero Emission angehören, also ausschließlich mit Strom fahren. In Europa werden ab 2035 nur noch solche Modelle angeboten. Außerdem plant das Unternehmen im gleichen Zeitraum 110.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge zu verkaufen. Hierzu zählen neben Lkw allerdings auch Schiffsantriebe, Züge oder Flugzeugmotoren. Der Ausbau der Infrastruktur von Wasserstofftankstellen - aktuell gibt es weltweit rund 650 davon - dürfte eine entsprechend große Flotte an Wasserstoff-Pkw bis dahin erschweren.

Aktuell hat Hyundai in Deutschland inklusive der Submarke Ioniq drei vollelektrische Fahrzeuge im Angebot. Auf der technischen Plattform des im vergangenen Jahr vorgestellten Ioniq 5 sind weitere Modelle geplant. Als nächstes dürfte die Limousine Ioniq 6 auf den Markt kommen, anschließend noch ein größeres SUV, das als Ioniq 7 vermutlich 2024 debütiert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.