Freier Kfz-Ersatzteilmarkt: Neuer Verein gegründet

Der neu gegründete Verein NICATS will die Branchenstandards im freien Kfz-Ersatzteilmarkt verbessern.
© Foto: NICATS

Unter dem Vereinsamen NICATS habe sich neun unabhängige Unternehmen zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit bei Standards für Katalog-, Informations- und Warenwirtschaftssysteme im Automotive Independent Aftermarket zu verbessern.


Datum:
19.05.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Neun unabhängige Anbieter und Service Provider im Katalogbusiness haben im Mai 2020 den neuen Verein NICATS (Network of Independent Catalog & Service Providers e. V.) gegründet. Mit dem Ziel, die Förderung der Zusammenarbeit bei Standards für Katalog-, Informations- und Warenwirtschaftssysteme im Automotive Independent Aftermarket zu verbessern, teilte NICATS mit.

Der Verein hat sich vorgenommen, die bestehenden Branchen- und Datenstandards zur Identifizierung von Kfz-Ersatzteilen zu optimieren. Außerdem sollen künftige Anforderungen und Entwicklungen, beispielsweise aus den Bereichen Telematics und OE-Daten Regulierungen, frühzeitig erkannt,  bewertet sowie für alle Marktteilnehmer vereinheitlicht werden.

Die Vereinsmitglieder wollen Daten- und Branchenstandards in Form von geeigneten Schnittstellen und Formatanpassungen erarbeiten und erweitern, bei gleichzeitiger Verbesserung der Datenqualität und -quantität, hieß es.

"Alle Vereinsmitglieder kämpfen immer wieder aufs Neue mit denselben Herausforderungen, um das jeweilige Daily Business so gut wie möglich zu bewältigen", beschreibt Krunoslav Bagaric, Vorstandsvorsitzender von NICATS e.V. und Geschäftsführer von DVSE. "Mit dem Verein schaffen wir eine Plattform, die Prozesse künftig standardisieren und effizienter gestalten soll – für optimierte Datenflüsse sowohl im Sinne der Industrie als auch im Sinne des Handels und deren Werkstätten. Wir streben nach einem offenen und ehrlichen Support für alle betroffenen Marktteilnehmer."

NICATS setzt sich aus den folgenden neun unabhängigen Unternehmen zusammen: ARMIWA Aktiengesellschaft, B-Formance GmbH, DVSE GmbH, Ing. Büro Anka Berg, Limex Computer GmbH, N4 Holding GmbH, N-Systems GmbH & Co. KG, Theo Strätgen Beratung und Dienstleistungen sowie vidicom GmbH. Alle Firmen sind Anbieter von Services für den Kfz-Teilehandel die Teileindustrie im IT-Segment. Der Sitz des Vereins ist Stuttgart. (tm)

HASHTAG


#Aftermarket

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.