Fahrzeugdaten: GVA fordert fairen Zugang

Der Forderung des GVA für einen fairen Zugang zum vernetzten Fahrzeug haben sich weitere Verbände angeschlossen und in einem Positionspapier dargestellt.
© Foto: GVA

Anlässlich eines Treffens mehrere Verbände zur Mobilität hat der Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA) seine Forderung für den freien Zugang zu Fahrzeugdaten der Autohersteller bekräftigt.


Datum:
29.11.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Es müsse einen geeigneten legislativen Rahmen geben, der die Fahrzeugvernetzung wettbewerbs- und verbraucherfreundliche gestaltet, fordert der Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA). Grundlage für jegliches Geschäft im Kfz-Ersatzteil- und Servicemarkt sei ein fairer Zugang, sowohl zum Kunden im Fahrzeug als auch zum Fahrzeug selbst.

Nur wer einen geeigneten Zugang hat, könne im Wettbewerb bestehen, so der Verband. Ansonsten drohen Monokulturen der Hersteller in den digitalen Systemen der Fahrzeuge, die Innovationen ausbremsen. Gleichzeitig würde dadurch der Wettbewerb im Reparatur- und Servicemarkt stark gefährdet. Unternehmen des freien Marktes könnten abgeschnitten vom Datenstrom keine entsprechenden Services und Produkte anbieten.

Aus Sicht des GVA müsse der Gesetzgeber dringend einen geeigneten gesetzlichen Rahmen schaffen. Es sei unabdingbar, dass die Kommunikation zum Fahrzeug bidirektional möglich sein muss und zwingend über eine Offene Telematik-Plattform (OTP) im Fahrzeug erfolge. Dieser Meinung schlossen sich auch weitere Verbände an - ADAC, GVA, VdTÜV und ZDK -, die am Mittwoch in Berlin gemeinsam mit Branchenvertretern und politischen Entscheidungsträgern zur Mobilität diskutierten. Die Offene Telematik-Plattform im vernetzten Fahrzeug sei eine wettbewerbs- und verbraucherfreundliche Lösung, so das Fazit. (tm)


Das gemeinsame Positionspapier der Verbände ADAC, GDV, GVA, ZDK und VdTÜV für einen fairen Zugang zum vernetzten Fahrzeug steht für Sie zum Download bereit.

HASHTAG


#GVA

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.