-- Anzeige --

Dongfeng: Deutschland-Start im vierten Quartal

15.06.2024 07:44 Uhr | Lesezeit: 2 min
Der Dongfeng 007 soll 2025 in Europa an den Start gehen.
© Foto: Dongfeng

Trotz drohender EU-Strafzölle treibt der chinesische Hersteller Dongfeng seine Expansion in Europa voran. Angekündigt sind neue Modelle und 160 Stützpunkte bis 2025.

-- Anzeige --

Der chinesische Autobauer Dongfeng konkretisiert seine Wachstumspläne für den europäischen Markt. In Deutschland sollen die Modelle der Premiummarke Voyah und der Luxus-Geländewagen Mhero I ab dem vierten Quartal bestellt werden können, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab. Interessenten könnten die Voyah-Fahrzeuge bereits im Kerpener Autohaus Bleuel begutachten. "Wir sind zuversichtlich, das erste Auto bereits im dritten Quartal 2024 ausliefern zu können", sagte Ma Lei, Geschäftsführer der Abteilung für internationale Geschäfte der Dongfeng Motor Corporation. 

Der Hersteller war 2022 nach Europa gekommen; Pilotmarkt war Norwegen. Es folgten die weiteren nordischen Länder Schweden, Dänemark, Island und Finnland. In diesem Jahr ist neben Deutschland der Markteintritt auch in Italien, Spanien und der Schweiz geplant. "Unsere Strategie besteht darin, in verschiedenen Regionen Händler zu haben. Wir planen bis 2025 in 160 Geschäften in Europa präsent zu sein, um weiter die Sichtbarkeit der Marke (…) zu stärken", so Lei. 


Dongfeng, Voyah, Mhero - so will der China-Konzern in Deutschland durchstarten

Voyah Model-Line-up Bildergalerie

Bereits seit dem vergangenen Jahr ust bekannt, dass das batterieelektrische Midsize-SUV Voyah Free und die Großraumlimousine Voyah Dream produktseitig den Anfang der Europa-Offensive bilden. Das Line-up komplettiert vorerst der martialisch gestaltete Elektro-Offroader Mhero I. 

Lesen Sie auch:

Die weitere Planung sieht die Modelle Box und 007 vor, sie gehen unter der Kernmarke Dongfeng an den Start. Beim Box handelt es sich um ein rund vier Meter langes Stadtauto, das der Konzern in anderen Märkten auch als Nammi 01 anbietet. Der 007 ist ein viertüriges Elektro-Coupé, das in der ersten Hälfte des nächsten Jahres in Europa verfügbar sein soll.



Die Dongfeng Motor Corporation baut seit 1969 Lkw, Busse und Autos. Der Konzern mit Hauptsitz in Wuhan ist mittlerweile in über 100 Ländern weltweit vertreten. "Wir arbeiten daran, unsere Lieferkette weltweit als einen integralen Bestandteil unserer Internationalisierungsstrategie auszubauen", erklärte Lei weiter. Im Laufe der kommenden drei Jahre werde das Unternehmen mehr als 14 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung (F&E) investieren, um "innovative Produkte wie Fahrzeugplattformen, Antriebsstränge und fortschrittliche Technologie" anzubieten.

Entwicklungs- und Designressourcen ausbauen

Dongfeng besitzt bereits vier F&E-Zentren in China und Schweden. Lei: "Weiter planen wir, spezielle Forschungszentren für Softwareentwicklung in Beijing, Guangzhou und Shanghai aufzubauen." Hinzu komme eine Investition von 50 Millionen US-Dollar in den Aufbau eines neuen Designzentrums sowie regionaler Zentren in Europa und Japan.


Nammi EV1

Nammi 01/S31 Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Dongfeng

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Dongfeng

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


Jens

05.07.2024 - 11:10 Uhr

Also neu sind die Fahrzeuge von Dongfeng in Deutschland ja nun wirklich nicht, ich fahre seit vier Jahren einen Glory 580 den ich ganz normal hier gekauft habe.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.