Abgasaffäre: VW lässt Brüsseler Frist verstreichen

VW hat die Brüsseler Frist in der Abgasaffäre verstreichen lassen.
© Foto: VW

Bis Ende April sollte Volkswagen der EU-Justizkommissarin Vera Jourova konkrete Ergebnisse um die Abarbeitung der Abgasaffäre mitteilen. Die Frist für Zugeständnisse der Kunden hat der Autobauer nun verstreichen lassen.


Datum:
08.05.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Volkswagen hat eine Brüsseler Frist für deutliche Zugeständnisse an seine Kunden ergebnislos verstreichen lassen. EU-Justizkommissarin Vera Jourova hatte "konkrete Ergebnisse" von VW bis Ende April verlangt. Auf Anfrage erklärte ein Sprecher des Wolfsburger Autobauers nur: "Wir befinden uns weiterhin im Austausch." Auch ein Sprecher der EU-Kommission sagte: "Wir werden den Dialog mit Volkswagen weiterführen."

Jourova hatte VW im März vorgeworfen, einen im Oktober vereinbarten "Aktionsplan" im Skandal um geschönte Abgaswerte nur teilweise umgesetzt zu haben. Demnach sollten bis Ende 2016 alle betroffenen Autobesitzer informiert und bis Herbst 2017 alle Wagen repariert sein. Volkswagen verstößt aus ihrer Sicht gegen europäische Verbrauchergesetze. Sie will, dass VW den 8,5 Millionen betroffenen Kunden in der EU finanziell oder durch zusätzliche Service-Leistungen entgegenkommt. Die zugesagte Reparatur reiche nicht aus.

Die Brüsseler Behörde vernetzt daher Verbraucherschutzbehörden aus verschiedenen EU-Staaten. Sie wollen vereinbaren, auf welcher Rechtsgrundlage Behörden überall in Europa dem Autobauer Vorgaben in Sachen Verbraucherschutz machen können. Federführend sind dabei die Niederlande, die - sobald eine Einigung auf rechtliche Fragen steht - einen ersten Brief mit Forderungen an Volkswagen schicken sollen.

"Das Ziel der Kommission ist und bleibt eine faire Behandlung europäischer Verbraucher", betont ein Sprecher der EU-Kommission. In der kommenden Woche steht ein weiteres Treffen der Behördenvertreter an. Konkrete Fortschritte sind allerdings nicht in Sicht. (dpa)

HASHTAG


#Abgas-Skandal

Mehr zum Thema


#VW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Engagierter Finanzierungsgebietsleiter (m/w/d)

Brandenburg;Berlin;Sachsen-Anhalt

Gebietsleiter (m/w/d), PLZ-Gebiete: 30, 31, 37 bzw. 75, 76, 77

Hannover;Karlsruhe;Nothweiler;Offenburg;Hildesheim;Göttingen;Northeim

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.