Dienstag, 26.03.2019
Verkehrsblatt IVW
04.01.2019

¬ BASF entwickelt Speziallack

Gut sichtbar für Lidar-Sensoren

Der Lackton "Centripetal Blue" ist tiefblau, fast schwarz.
© Foto: BASF

Autonome Fahrzeuge haben einen blinden Fleck: andere Autos mit dunkler Lackierung. Weil schwarze, graue und blaue Karosserielacke nur wenig Licht reflektieren, werden sie von den Lidar-Sensoren der Roboterwagen nur schlecht erkannt. BASF hat nun einen dunklen Lackton entwickelt, der die Lichtstrahlung der Sensoren so gut zurückwerfen soll wie helle Farben. Der "Centripetal Blue" genannte Ton ist tiefblau, wirkt auf das menschliche Auge fast wie Schwarz und soll nun den Designteams der Autohersteller vorgestellt werden. 

Lidar-Sensoren – auch Laserscanner genannt – gelten als Schlüsseltechnik für autonome Autos. Im Vergleich mit dem ähnlich arbeitenden Radar liefert der Lidar ein präziseres und elektronisch besser zu verarbeitendes Bild der Fahrzeugumgebung. Bei aktuellen Roboterauto-Prototypen wird er in der Regel auf dem Dach montiert und mit einem rotierenden Spiegel versehen, wodurch der Sensor ein 360-Grad-Bild liefert. In Serienfahrzeugen wird aktuell jedoch nur eine abgespeckte Variante für den Einbau im Kühlergrill eingesetzt – so etwa bei der Oberklasselimosuine Audi A8, dem ersten Pkw mit Lidartechnik. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: BASF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

In gewisser Weise ein Schnäppchen

Laut Bugatti handelt es sich beim La Voiture Noire um den teuersten Neuwagen der Welt. Im Vergleich zu einem historischen Vorbild, den das Einzelstück in einigen Details zitiert, ist der Wagen allerdings ein Schnäppchen. ¬ mehr

Bosch rüstet Fabriken für Mobilfunkstandard 5G

Die Auktion der Frequenzen für den neuesten Mobilfunkstandard läuft. Bis das Netz steht, dürfte es noch dauern. Doch in der Industrie bereitet man sich längst vor.
¬ mehr

Eine Einladung für Autodiebe

Schlüssellose Zugangssysteme beim Auto sind komfortabel, aber nicht immer sicher. Selbst bei teuren Premiumfahrzeugen kann man sich nicht auf die Technik verlassen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

  • 05.03.2019 | Autobauer

    Volvo will Topgeschwindigkeit von 180 km/h einführen

    Gerhard Kirchheim meint: Ein guter Gedanke. Wenn die Fahrzeuge von Volvo Fahrwerksseitig nicht an deutsche Standards heran ko...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!