Sonntag, 24.03.2019
Verkehrsblatt IVW
27.02.2019

¬ Toyota

Fünf Baustellen beim Proace

Toyota Proace Verso (2016)

Fünf möglicherweise fehlerhafte Verschraubungen beim Toyota Proace müssen in der Werkstatt überprüft werden.
© Foto: Toyota

Toyota hat einen Rückruf seines Transporters Proace bekannt gegeben. Insgesamt stehen in den Werkstätten fünf Reparaturmaßnahmen an. Bei deutschlandweit rund 8.752 Fahrzeugen des Bauzeitraums März 2016 bis November 2018 kann sich die Verschraubung des unteren Traggelenks lockern und zur Beeinträchtigung der Fahrstabilität und weiteren Mängeln führen.

Darüber hinaus gibt es weitere fehlerhafte Verschraubungen an der Riemenscheibe des Kompressors (März 2016 bis April 2018, 792 Fahrzeuge in Deutschland), am vorderen unteren Querlenker (Oktober 2016 bis Oktober 2018, 13 Fahrzeuge in Deutschland), am Lenkgetriebe (Oktober 2016 bis Oktober 2018, 13 Fahrzeuge in Deutschland) sowie am hinteren Längslenker (218 Fahrzeuge in Deutschland, gebaut von Oktober 2016 bis Oktober 2018).

In der Werkstatt werden die Anzugsdrehmomente überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Der interne Code für den Rückruf lautet "18SMD-130", in Europa umfasst dieser insgesamt 58.734 Einheiten. (tm)

Toyota Proace Verso (2016)


© Foto: Toyota


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Toyota)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

22.03.2019

¬ Audi/Skoda

Skoda Karoq

Kopfstütze kann sich lösen

Bei mehreren Modellen des VW-Konzerns kann sich im Falle eines Unfalls die mittlere Kopfstütze des Fondplatzes lösen. Dann wäre die Stütz- und Schutzwirkung der Kopfstütze in dieser Position eingeschränkt. ¬ mehr

Zwei Rennstreifen für einen Transporter

Ford macht den Transporter Transit Custom im Sommer zum Sport-Lieferwagen. Das soll man auch sehen können. ¬ mehr

Autoreifenonline.de

Nachfrage nach kleinen und großen Reifen steigt

Während die Nachfrage nach Standardgrößen stagniert, erfreuen sich kleine und größere Reifen größerer Beliebtheit, beobachtet Autoreifenonline.de. Werkstätten können aber mit Standardreifen auch gegen den Trend punkten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

  • 05.03.2019 | Autobauer

    Volvo will Topgeschwindigkeit von 180 km/h einführen

    Gerhard Kirchheim meint: Ein guter Gedanke. Wenn die Fahrzeuge von Volvo Fahrwerksseitig nicht an deutsche Standards heran ko...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!