-- Anzeige --

Elektroautos: Diese Stromer sind 2022 garantiert nicht mehr zu bekommen

Auf den Audi Q4 e-Tron muss man zurzeit ewig warten.
© Foto: Audi

Bei manchen Modellen müssen sich Kunden wohl bis 2024 gedulden - die Ursachen dafür sind unterschiedlich.


Datum:
06.09.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nicht mehr lange - und die staatliche Förderung für Elektroautos wird gestutzt: Fahrzeuge unter 40.000 Euro Nettolistenpreis erhalten ab 2023 4.500 Euro Förderung vom Staat. Dazu kommt dann der Herstelleranteil in Höhe der Hälfte der staatlichen E-Auto-Prämie – also insgesamt 6.750 Euro. Bislang waren noch bis zu 9.000 Euro Förderung drin.

Es gilt dabei das Zulassungsdatum – nicht das Kaufdatum. Wer in den Genuss der Förderung kommen will, muss seinen Stromer noch 2022 zulassen. Das Problem: Viele Elektroautos sind auf lange Sicht hin nicht lieferbar.


Förderung von Elektroautos ab 2023 - die wichtigsten Antworten

Bildergalerie

Das Neuwagen-Portal Carwow hat recherchiert, welche Modelle noch in diesem Jahr ausgeliefert - also auch zugelassen werden können. Die Angaben zu den Lieferzeiten basieren laut Carwow "auf unverbindlichen Lieferzeiten-Angaben unseres Handelsnetzwerks". Das Ergebnis: 2022 ist der Zug für die allermeisten Modelle schon abgefahren.

Auf viele Modelle müssen Handel und Käufer bis zum Sankt Nimmerleinstag warten: Bis beispielsweise auf einen neuen Audi Q4 e-Tron das Kfz-Kennzeichen angebracht werden kann, wird es mindestens 2024 – das Portal nennt aktuell eine Lieferzeit von bis zu 20 Monaten.

Für andere Modelle gibt es gar einen Bestellstopp – für den Audi e-Tron beziehungsweise e-Tron S werden aktuell laut Carwow keine Aufträge angenommen. Bei der Konkurrenz sieht es zum Teil nichts anders aus: Auf einen BMW i4 muss man bis zu 18 Monate warten.


25 Elektro-Newcomer

Bildergalerie

Die Oberklassemodelle Mercedes EQS/EQE und Jaguar i-Pace dagegen können in diesem Jahr noch geliefert werden; die Lieferzeit soll zwischen zwei und drei Monaten betragen.

Relativ zügig dagegen geht es auch bei Fiat zu: Der elektrische Fiat Ducato ist als Kombi und Kastenwagen in drei bis vier Monaten zubekommen; bei den elektrischen Scudo-Modellen des italienischen Herstellers beträgt die Lieferzeit fünf bis sechs Monate.

Die Gründe für die langen Lieferzeiten sind mannigfach:

  • Enormes Interesse auf Seiten der Käufer,
  • Generell Nachfrage durch Prämien noch verstärkt.
  • Immer noch sind Micro Chips Mangelware
  • Produktionslinien zum Teil noch nicht vollständig auf Elektro umgestellt
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.