Donnerstag, 18.07.2019
Verkehrsblatt IVW
19.11.2018

¬ Notbremsassistent für Motorräder

Warnen statt eingreifen

Continental Notbremsassistent Motorrad

Mit dosierten Bremseingriffen soll der Motorrad-Notbremsassistent von Continental den Biker unterstützen, auf Gefahren möglichst frühzeitig zu reagieren.
© Foto: Continental

zum Themenspecial Automobilzulieferer

Auf der Motorradmesse EICMA (6. bis 11. November) stellt der Technikkonzern und Zulieferer Continental eine neue Generation eines Radarsensors vor, mit dem sich die Sicherheitsausstattung von Motorrädern künftig um eine speziell abgestimmte Notbremsfunktion erweitern lässt.

Der Notbremsassistent ist Teil eines unter dem Begriff Advanced Rider Assistance Systems (ARAS) zusammengefassten Bündels neuartiger Zweirad-Assistenzsysteme von Continental. Wichtigster neuer Baustein ist ein Radarsensor, der sich unter anderem durch eine weiterentwickelte Objekterkennung und eine im Vergleich zu Vorgängerversionen kompaktere Bauweise auszeichnen soll.

Der Radarsensor versetzt das elektronische Fahrzeughirn wie bei vergleichbaren Pkw-Systemen in die Lage, kritische Verkehrssituationen im Frontbereich des Fahrzeugs zu erkennen und auf diese zu reagieren. Doch anders als Autos, die im Fall eines drohenden Crashs eine Notbremsung einleiten, wurde die Vorgehensweise der Zweirad-Variante auf die Anforderungen eines Motorrads angepasst.

Nur Hinweis auf kritische Situation

Laut Continental wird der Fahrer deshalb zunächst nur auf kritische Situationen hingewiesen, was optisch, akustisch oder haptisch durch Lenkervibrationen geschehen kann. Um dem Biker den angemahnten Eingriff zu erleichtern, soll ihn ein geringer Vorbremsdruck beim aktiven Bremsmanöver unterstützen. Bleibt allerdings eine Reaktion des Fahrers aus, baut – sofern der Pilot beide Hände am Lenker hat – der Notbremsassistent selbstständig Bremskraft auf. Doch im Vergleich zum Pkw soll diese deutlich geringer ausfallen und den Motorradfahrer vor allem möglichst frühzeitig auf Gefahrensituationen hinweisen. Hat ein Biker zum Beispiel angesichts schlechter Sicht Probleme, den vorausfahrenden Verkehr richtig einzuschätzen, kann ihn dabei der Notbremsassistent unterstützen. Das System erkennt neben Fahrzeugen zudem gefährliche Objekte wie etwa einen auf der Fahrbahn liegenden Auspuff.

Technisch bringen moderne Motorräder im Highend-Segment bereits die nötigen Voraussetzungen mit, eine derartige Funktionserweiterung samt entsprechender Sensorik zu implementieren. Gleiches trifft auch auf die 2017 von Continental vorgestellten anderen ARAS-Funktionen Abstandstempomat und Totwinkelwarner sowie die kamerabsierten Helfer Verkehrszeichenerkennung und Scheinwerferassistent zu. Darüber, ob und wann diese Funktionen bei Serienmotorrädern zu Verfügung stehen, gibt es allerdings noch keine Auskunft. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Continental)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.07.2019

¬ BMW X7 Pick-up

Premium-Pritsche

Mangels Nutzfahrzeug-Knowhow ist BMW beim aktuellen Pick-up-Trend bislang außen vor. Daran will auch der nun präsentierte Entwurf eines Luxus-Pritschenwagens nichts ändern. ¬ mehr

18.07.2019

¬ ZF Aftermarket

ZF Gummimetallteile

Mehr Angebote für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Unter der Marke Lemförder baut ZF Aftermarket sein Angebot für Lenkungs- und Fahrwerkskomponenten weiter aus - aktuell mit Gummimetallteilen für Elektro- und Hybridfahrzeuge. ¬ mehr

VW Handschaltgetriebe

Die Handschaltung lebt

Um die Effizienz von Getrieben zu steigern, wurden in jüngster Zeit verstärkt Automatikgetriebe mit acht, neun oder zehn Gängen entwickelt. Doch auch klassische Handschaltgetriebe bieten noch Einsparpotenziale. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

  • 04.07.2019 | BGH-Urteil

    DUH darf weiter klagen und abmahnen

    Betroffener meint: Das Urteil ist ausgefallen wie es zu erwarten war. Wenn das Gericht feststellt, dass die DUH nicht g...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!