-- Anzeige --

TÜV SÜD Akademie: Neue Hochvolt-Seminare

TÜV SÜD hat Neue Hochvolt-Seminare nach DGUV I 209-093 im Angebot.
© Foto: picture alliance/Jan Woitas

Die zunehmende Anzahl an Elektrofahrzeugen stellt das Personal von Kfz-Werkstätten vor neue Anforderungen. Der Prüfdienstspezialist hat sein Hochvolt-Schulungsprogramm nun an die neue DGUV Information angepasst.


Datum:
08.12.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit mehr Elektrofahrzeugen auf den Straßen entwickelt sich auch die Technik der Hochvoltsysteme weiter, die das Personal von Kfz-Werkstätten vor neue Anforderungen stellt. TÜV SÜD hat jetzt sein modulares Schulungsprogramm an die neue DGUV Information 209-093 angepasst, teilt der Prüfdienstspezialist mit.

"Bei den elektrischen Antrieben der E-Fahrzeuge können Spannungsspitzen von bis zu 1.000 Volt auftreten. Daher ist es wichtig, dass die eingesetzten Fachkräfte den Umgang mit Hochvoltsystemen sicher beherrschen", erklärt Tilo Scholz, Produktmanager E-Mobilität bei TÜV SÜD Akademie.

Die neue DGUV Information legt genau fest, welche Qualifizierung das Personal für das Arbeiten an E-Fahrzeugen erfüllen muss. Das überarbeitete Hochvolt-Schulungskonzept von TÜV SÜD betrifft sowohl die Hochvolt-Seminare für die Qualifikation von Mitarbeitenden im Bereich Entwicklung und Fertigung bei Kfz-Herstellern und -Zulieferern als auch die Qualifikation für den Service an Serienfahrzeugen für Mitarbeitende in Kfz-Werkstätten. Das Ausbildungsangebot umfasst laut TÜV SÜD Seminare für alle vier Stufen der DGUV Information 209-093, von E bis 3E bzw. S bis 3S.

Modulares Schulungsangebot

Drei unterschiedliche Einstiege bieten die Seminare zur Ausbildung zum Fachkundigen (FHV), jeweils unterteilt in eine Theorie- und Praxisausbildung. Die Teilnehmer können den Theoriekurs nach ihrem künftigen Einsatzgebiet an einem der Standorte der TÜV SÜD Akademie auswählen. Der praktische Teil kann an den Standorten Rheine bei Münster, Crossen bei Zwickau, Landsberg am Lech (Bayern) sowie ab Mitte 2022 auch in Berlin absolviert werden. In einer Übergangsphase bis zum 31.12.2021 haben Teilnehmende die Wahl, ob sie ihren bereits gebuchten Kurs nach DGUV Vorschrift 3/DGUV I 200-005 besuchen oder auf einen neuen Termin nach der neuen DGUV umbuchen.

Weitere Informationen unter www.tuvsud.com/akademie/hochvolt/kfz-werkstaetten sowie unter www.tuvsued.com/akademie/hochvolt/kfz-hersteller-entwickler.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.