-- Anzeige --

Expertentipp: Verhalten beim Autobrand

Bei eine Fahrzeugbrand besteht genügend Zeit zur Brandbekämpfung.
© Foto: Stephan Dinges/stock.adobe.com

Wenn es nach einem Unfall zu einem Fahrzeugbrand kommen sollte, kommt es nur selten zu einer Explosion. TÜV SÜD-Experten empfehlen zur Brandbekämpfung einen Feuerlöscher, der die DIN EN 3 erfüllt.


Datum:
28.09.2022
Autor:
asp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Was im Action-Film für Spannung sorgt, ist im echten Leben meist weniger spektakulär. Explodierende Autos sind auf der Straße eher die Ausnahme. "So schnell brennt nach einem Unfall ein Fahrzeug normalerweise nicht und selbst wenn, kommt es nur äußerst selten zu einer Explosion", weiß Eberhard Lang von TÜV SÜD. Es bleibt also ausreichend Zeit zur Brandbekämpfung.

Grundsätzlich empfehlen Fachleute, einen Feuerlöscher an Bord zu haben, der die DIN EN 3 erfüllt. Besonders geeignet sind Zwei-Kilogramm-ABC-Pulverlöscher. Feuerlöscher sollten alle zwei Jahre vom Fachmann überprüft werden. Zumeist entstehen Fahrzeugbrände nicht durch Unfälle, sondern durch Kurzschlüsse, undichte Ölleitungen, also durch technische Defekte. Deshalb können sie, bevor auch der Innenraum brennt, mit einem Handfeuerlöscher wirksam niedergehalten werden: "Die Flammen müssen im Brandherd immer von unten bekämpft werden", weiß TÜV SÜD-Fachmann Lang. Die Motorhaube darf dabei nur einen Spalt geöffnet werden, um mit kurzen Löschstößen in den Motorraum zu sprühen. Keinesfalls darf man die Haube ganz aufreißen. Verpuffungen können die Folgen sein. Der zusätzliche Sauerstoff facht das Feuer an. Untersuchungen haben gezeigt, dass Flammen sich relativ langsam ausbreiten. Bis ein Wagen komplett in Flammen steht, vergehen mehrere Minuten. Rettungsversuche sind daher möglich und Erfolg versprechend.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.