Donnerstag, 19.09.2019
Verkehrsblatt IVW
29.08.2019

¬ Kleine FCA-SUV

Mögliche Fehlfunktion des Airbags

Beim Fiat 500X und Jeep Renegade kann durch ein falsch aktualisiertes ORC-Modul die Funktionstüchtigkeit des Airbags und der Gurtstraffer eingeschränkt sein. Eine erhöhte Verletzungsgefahr ist die Folge.¬ mehr

Tendenz steigend

Die Rückrufe der Autohersteller bleiben auf hohem Niveau. In den USA mussten allein im ersten Halbjahr über 20,1 Millionen Pkw wieder zurück in die Werkstätten, 2018 hatten dort 27.8 Millionen Autos entsprechende Mängel.¬ mehr

08.08.2019

¬ Navis und Radios

Schlag gegen Autoschieber-Bande

Wieder und wieder soll eine Bande aus Litauen zugeschlagen haben - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn weit mehr als 200 Mal brachen die mutmaßlichen Autoknacker in abgestellte Wagen ein, klauten vor allem Navis und Radios und richteten einen Millionenschaden an.¬ mehr

Fehler im Elektronik-System

Schäden an der Elektrik sind die Ursache für die allermeisten Rückrufe im ersten Halbjahr. Spitzenreiter war sogar ein recht einfacher Fehler.¬ mehr

19.07.2019

¬ Subaru

Subaru Legacy 2010

Finalisierung der Takata-Aktion

Im Zuge eines bestehenden Rückrufs wegen Takata-Airbags hat Subaru diese Aktion nun auf die letzten betroffenen Modelle Legacy/Outback und Baja ausgeweitet. Deutschlandweit geht es um insgesamt 4.789 Fahrzeuge. ¬ mehr

Bilder 06.06.2019

¬ ZF

ZF Außenairbag

Erster Außen-Airbag für den Seitenaufprall

ZF aus Friedrichshafen hat einen Airbag entwickelt, der außen am Auto angebracht ist und bei einem Seitenaufprall in Aktion tritt. Der könnte die Folgen seitlicher Unfälle deutlich mindern, ist aber komplex.¬ mehr

17.05.2019

¬ Toyota

Toyota Yaris

Fahrer- und Beifahrerairbag

Bei mehreren Toyota-Modellen kann ein Fehler im Gasgenerator des Fahrer- bzw. Beifahrerairbags zur unkontrollierten Entfaltung und zu Verletzungen der Insassen führen.¬ mehr

Airbag Auslösung

Untersuchung von Airbags in 12,3 Millionen Fahrzeugen

Die US-Verkehrsbehörde warnt davor, dass Airbags des Zulieferers ZF wegen einer elektrischen Überlastung nicht wie vorgesehen bei einem Unfall auslösen. Betroffen sind Fahrzeuge der Autobauer Fiat Chrysler, Hyundai, Honda, Mitsubishi, Toyota und Kia des Bauzeitraumes 2011 bis 2019.¬ mehr

ADAC Crashtest Audi Q7 gegen Fiat 500

Neuer Crashtest kommt

Wenn ein SUV in einen Kleinwagen kracht, kann das für dessen Insassen übel ausgehen. Künftig muss ein Auto mehr Rücksicht auf den Unfallgegner nehmen - knautschen statt aufspießen, sonst gibt's keine Bestnote mehr beim Euro-Crashtest. Das wird für manchen teuer.¬ mehr

ZF Innovationsfahrzeug VW Touran

Was bald in Serie geht

Sieht aus wie ein VW Touran, kann aber viel mehr: In seinem Innovationsfahrzeug stellt ZF zahlreiche neue Systeme vor. Einige davon werden bald in Serie gehen.¬ mehr

12.02.2019

¬ BMW

BMW X5 (1999)

Airbagprobleme bei 487.000 Fahrzeugen

BMW hat einen Rückruf aus 2015 bzw. 2017 ausgeweitet. In weltweit rund 487.000 Fahrzeugen können Fahrerairbags verbaut worden sein, deren Gasgeneratoren beim Auslösen bersten können. Es besteht die Möglichkeit, dass umherfliegende Metallteile Insassen verletzen.¬ mehr

30.01.2019

¬ Mazda

Mazda6 (2005)

Defekte Gasgeneratoren

Mazda hat seinen umfangreichen Rückruf um den Austausch von möglicherweise brechenden Gasgeneratoren auf den neuesten Stand gebracht. Betroffen sind in Europa rund 1.738.957 Fahrzeuge. ¬ mehr

29.01.2019

¬ Insassenschutz

Hyundai Multi-Kollisions-Airbag

Airbagsystem für Mehrfachkollisionen

Prallt ein Fahrzeug nach einem Unfall gegen ein zweites Hindernis, dann ist mit den jetzigen Airbags kein ausreichender Schutz gegeben. Darum entwickelt Hyundai ein Airbagsystem, das auch beim zweiten Crash auslöst.¬ mehr

22.01.2019

¬ Honda

Honda Accord 2011

Erweiterter "Takata"-Airbag-Rückruf

Während der Auslösung des Beifahrerairbags bei einem Unfall können sich kleine Metallpartikel lösen und Insassen verletzen. Betroffen sind weltweit rund 2,4 Millionen Fahrzeuge mehrerer Baureihen.¬ mehr

ZF Innenraumdetektoren

Neue Sinne für das Auto

Bereits haben Sensoren das Geschehen vor, hinter und neben modernen Fahrzeugen im Blick. Neue Detektoren sollen nun auch den Innenraum beobachten. Eine weitere Sensor-Neuheit fügt den künstlichen Sinnen des Autos eine weitere hinzu: das Hören.¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!