Volvo: Verletzungsgefahr durch Heckklappe

Volvo holt den XC60 in die Werkstätten.
© Foto: Volvo

Beim SUV-Bestseller XC60 können bei kalten Temperaturen die Hebelarme der elektrisch betriebenen Heckklappe einfrieren. Dies kann dazu führen, dass sich die Spreizfedern lösen und Verletzungen verursachen.


Datum:
16.04.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Volvo hat zu Jahresbeginn einen Rückruf des XC60 gestartet. Bei deutschlandweit 12.883 Fahrzeugen der Modelljahre 2018 und 2019 können bei kalten Temperaturen die Hebelarme der elektrisch betätigten Heckklappe einfrieren. "Wenn dieser Fall eintrifft, kann es zu störenden Geräuschen oder Funktionsverlust kommen. Sollte die Heckklappe bei Frost betrieben werden, können sich im schlimmsten Fall die Hebearme von der Heckklappe trennen und zu Verletzungen führen", erklärte ein Sprecher von Volvo Deutschland auf Anfrage.

In der Werkstatt erfolgt die Überprüfung und der Ersatz der elektrisch betriebenen Heckklappen-Hubarme. Den reinen Arbeitsaufwand für den Tausch beziffert der Hersteller je nach Werkstattauslastung bei auf rund 35 Minuten zuzüglich anfallender Vor- und Nacharbeiten.

Der interne Code für den Volvo-Rückruf lautet "R89910", weltweit trifft es nach Unternehmensangaben 166.959 Fahrzeuge. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Volvo

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Norderstedt (bei Hamburg), Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.