Subaru: Bruch der Ventilfedern

Subaru ruft mehrere Modelle zurück, bei denen die Ventilfedern brechen können.
© Foto: Subaru

Bei einigen Modellen kann es zu einem Bruch der Ventilfedern kommen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass die Fahrzeuge während der Fahrt ausgehen und sich nicht mehr starten lassen.


Datum:
06.12.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Subaru ruft die Modelle BRZ, Forester, Impreza/XV und Legacy des Bauzeitraums Januar 2012 und Mai 2013 mit 2,0l-Motoren (Typ FA20 und FB20) zurück. Bei den entsprechenden Fahrzeugen können die Ventilfedern brechen. Als Gründe nennt der Hersteller Streuungen im Herstellungsprozess bzw. Materialschwankungen, wodurch die Dauerfestigkeit der Ventilfedern unter Umständen zu niedrig sein kann. Durch gebrochene Ventilfedern besteht im ungünstigsten Fall die Möglichkeit, dass der Motor während der Fahrt ausfällt, der sich dann nicht wieder starten lässt.

In der Werkstatt werden die Ventilfedern betroffener Fahrzeuge durch eine modifizierte Ausführung ersetzt. Je nach Modell geht es um folgende Bauzeiträume:
BRZ: Modelljahr 2013
Forester: Modelljahr 2012 bis 2013
Impreza/XV: Modelljahr 2012 bis 2013
Legacy: Modelljahr 2013

Der Hersteller plant eine freiwillige Rückrufaktion unter Beteiligung des Kraftfahrt-Bundesamtes durchzuführen. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge sollen im Auftrag von Subaru durch die Behörde angeschrieben werden. Da Zeitplan und exakter Ablauf dieser Rückrufaktion noch nicht feststehen, sind Aussagen zur Dauer des Werkstattaufenthaltes momentan noch nicht möglich, so eine Subaru-Sprecherin gegenüber asp-Online. Die Rückrufaktion werde voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2019 beginnen, das interne Kürzel der Aktion steht noch nicht fest. Betroffen sind in Deutschland rund 4.974 Fahrzeuge, weltweit trifft es 336.112 Einheiten. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Subaru

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.