Rückrufe bei DaimlerChrysler und Kia

E-Klasse und Kia-Mini-Vans werden in die Werkstätten beordert


Datum:
15.01.2001

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Wegen fehlerhafter Airbags hat DaimlerChrysler am vergangenen Freitag in den USA 16.255 Wagen der Mercedes-Benz E-Klasse zurückgerufen, meldet dpa. Die Seiten-Airbags könnten unbeabsichtigt ausgelöst werden, sagte ein DaimlerChrysler-Sprecher in Stuttgart. Unfälle habe es auf Grund der Airbag-Probleme bisher nicht gegeben. Betroffen seien E-Klasse-Autos, die zwischen November 1996 und Februar 1997 gebaut wurden. In Deutschland habe es bisher keine Beanstandungen wegen der Airbags gegeben, sagte der Sprecher. Bereits seit Mitte September 2000 ruft Kia Motors Deutschland 60 Mini-Van-Modelle "Carnival" mit Dieselmotor und Automatikgetriebe zurück. Der mechanische Kettenspanner der Ausgleichswellensteuerkette müsse durch einen hydraulischen ersetzt werden, um künftige eine Über- bzw. Unterspannung zu vermeiden, teilte Kia-Pressesprecherin Petra Verlage gegenüber ASP-online mit. Dabei werde die Steuerkette geprüft und ggf. mit gewechselt. Insgesamt hat das südkoreanische Transportministerium eine Rückrufaktion von mehr als 110.000 Fahrzeugen angeordnet. Neben weltweit 100.000 Carnival-Modellen müssen auch 10.060 "Carens" in die Werkstätten. Da die europäischen Carens-Modelle aber andere Motoren einebaut haben, sind laut Verlage keine Fahrzeuge in Deutschland von diesem Rückruf betroffen.

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.