-- Anzeige --

Rost an Spurstangen: Opel ruft weltweit 570.000 Autos zurück

Opel ruft den Insignia zurück.
© Foto: Opel

Wegen möglicher Rostschäden an den Spurstangen müssen hierzulande rund 113.000 Einheiten des Opel Insignia A zurück in die Werkstätten.


Datum:
09.02.2022
Autor:
dpa/tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wegen möglicher Rostschäden an den Spurstangen der Hinterachse ruft Opel weltweit rund 571.942 Autos in die Werkstätten. Die Spurstangen könnten aufgrund von Korrosion brechen und in der Folge die Fahrstabilität einschränken. In Deutschland sind laut der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamtes 112.738 Insignia A aus dem Produktionszeitraum 8. Dezember 2007 bis 26. Juli 2013 möglicherweise betroffen. Das Auto war über den Mutterkonzern General Motors auch in zahlreichen anderen Ländern verkauft worden. Hierzulande sind laut KBA zehn Vorfälle bekannt, bei denen die Spurlenker brachen.

Ein Opel-Sprecher betonte, dass bislang keine Vorfälle mit Sach- oder Personenschaden bekannt seien. Das KBA listet zehn gemeldete Vorfälle mit gebrochenem Spurlenker und drei Fälle mit Rissen auf. Die für den Kunden kostenlose Überprüfung der Hinterachse auf Korrosion in der Werkstatt wird mit zehn Minuten veranschlagt. Bei Bedarf erfolgt der Austausch der Spurstangen, was bis zu 1,5 Stunden dauern soll. Der interne Code für den Rückruf lautet "E202004350 (20-P-143) OYZ". Zuvor hatte die Fach-Zeitschrift 'amz' berichtet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.