Mercedes-Rückrufe: Bremsprobleme und Wegrollgefahr

Zwei Sprinter-Rückrufe umfassen weltweit fast 400.000 Fahrzeuge. 
© Foto: Daimler

Bei einigen Mercedes-Sprintern kann es zur Schädigung des Bremsschläuche an der Vorderachse kommen. Reduzierte Bremsleistungen und verlängerte Bremswege sind möglich. Außerdem könnten Fahrzeuge aufgrund einer fehlerhaften Beschreibung der Auto-P-Funktion wegrollen.


Datum:
11.05.2020
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mercedes ruft sein Modell Sprinter aus dem Bauzeitraum November 2017 bis März 2020 zurück in die Werkstätten. Bei hierzulande 63.732 Transportern (BR 907) mit Heckantrieb kann es durch den Kontakt des Innenkotflügels zu einer Schädigung der Bremsschläuche an der Vorderachse kommen. Durch hervorgerufene Undichtigkeiten sind reduzierte Bremsleistungen und verlängerte Bremswege möglich.

In der Vertragswerkstatt erfolgt die Überprüfung und ggf. Nacharbeit der Radhausinnenschalen, außerdem werden beschädigte Bremsschläuche ausgetauscht. Der interne Code für die Aktion lautet "VS3BRADVER". Weltweit umfasst der überwachte Rückruf rund 280.618 Fahrzeuge.

Fehlerhafte Beschreibung

Beim zweiten Rückruf geht es erneut um Sprinter aus dem Produktionszeitraum Dezember 2017 bis März 2020 (BR 907 und 910 mit Automatikgetriebe). Hier kann es aufgrund einer fehlerhaften Beschreibung der Auto-P-Funktion in der Bedienungsanleitung zu Fehlbedienungen kommen. In der Folge könnte das abgestellte Fahrzeug wegrollen.

Als Abhilfemaßnahme wird der Betriebsanleitung ein Ergänzungsheft beigefügt. Betroffen sind hiervon weltweit rund 117.687 Fahrzeuge, davon 16.203 in Deutschland. Der nicht überwachte Rückruf trägt den internen Code "VS3BAUTOP". (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.