-- Anzeige --

Mercedes-Rückrufe: Brandgefahr und Isofix-Verankerung

Bei einigen Fahrzeugen der C-Klasse von Mercedes 4-Zylinder-Ottomotor besteht Brandgefahr.
© Foto: Mercedes-Benz

Eine fehlerhafte Verschraubung am Starter beim GLC, ein Ausfall von Dioden bei der C-Klasse und eine fehlende Isofix-Verankerung bei der A-Klasse und beim CLA sorgen für drei Rückrufe bei Mercedes.


Datum:
19.02.2021
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daimler arbeitet momentan drei erwähnenswerte Rückrufe ab. Erster betrifft Fahrzeuge der C-Klasse (BR 205) mit 4-Zylinder-Ottomotor. Hier besteht die Möglichkeit, dass Dioden auf der Gleichrichterbrücke des Generators ausfallen. Unter spezifischen Bedingungen könnte dies zu einer Überschreitung einzelner Dioden auf der Gleichrichterbrücke des Generators führen und dafür sorgen, dass die Dioden in Folge ausfallen. Falls eine bestimmte Kombination von Dioden durch Kurzschluss ausfällt, kann es zu einem unzulässigen Stromfluss von der Bordnetzbatterie durch den Generator zur Fahrzeugmasse kommen, erklärt eine Daimler-Sprecherin gegenüber asp-Online. Dabei könnten sich die Wicklungen im Stator des Generators erhitzen, das KBA spricht vor Brandgefahr.

Die deutschlandweit potenziell 15.576 betroffenen Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum März 2014 bis Februar 2018 erhalten in der Werkstatt eine Aktualisierung der Software des Motor-Steuergerätes. Die Reparaturdauer ist mit 30 Minuten angesetzt, der Rückruf trägt das interne Kürzel "5499723". Weltweit umfasst die Maßnahme rund 270.754 Einheiten.

Kabelschädigung

Etwas übersichtlicher gestaltet sich der Rückruf des Mercedes GLC (BR 253) mit AMG-Benzinmotor und 4-Matic aus dem Zeitraum Januar 2018 bis Januar 2020. Hier kann die Plusleitung am Starter fehlerhaft verschraubt sein. Dadurch kann die Leitung am Starter anliegen und durch Relativbewegungen beschädigt werden. Das beschädigte Pluskabel könnte am Gehäuse des Starters anliegen und einen Kurzschluss verursachen. Im Falle eines hochohmigen Kurzschlusses könnte sich die 12-Volt-Starterbatterie langsam entladen und dazu führen, dass die Fahrzeuge liegenbleiben. Ein niedrigohmiger Kurzschluss wiederum könnte die 12-Volt-Batterie in kurzer Zeit entladen und ein elektrisch dazwischengeschaltetes Bauteil überlasten, auch hier spricht das KBA von einer möglichen Brandgefahr.

In der Werkstatt wird die Verschraubung der Plusleitung am Starter überprüft, falls nötig erfolgt eine Korrektur. Den dafür benötigten Zeitrahmen beziffert die Daimler-Sprecherin mit drei Arbeitsstunden. Der Interne Code für diese Aktion lautet "5491301". Betroffen sind weltweit rund 13.351 Fahrzeuge, davon 3.198 in Deutschland.

Isofix-Verankerung

Die Isofix-Verankerung am Beifahrersitz kann bei hierzulande 897 Fahrzeuge der Mercedes-Modelle A-Klasse (BR 177) und CLA (BR 118) aus dem Produktionszeitraum 30.07. bis 12. 09.2020 fehlen. Infolge eines Unfalls besteht damit erhöhte Verletzungsgefahr.

In der Werkstatt erfolgt die Überprüfung der Isofix-Halter, bei Bedarf wird diese ersetzt. Der Interne Code lautet in diesem Fall "9295002". (tm) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.